Der im vergangenen Jahr verstorbene Nintendo-Präsident Satoru Iwata arbeitete selbst noch im Krankenhaus und bis zu seinem Tod an Projekten, darunter auch an dem Smartphone-Hit Pokémon Go.

Pokémon Go - Satoru Iwata arbeitete bis zu seinem Tod an dem Smartphone-Hit

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPokémon Go
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 181/1821/182
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei veröffentlichte einen Bericht über Iwata und schrieb dort unter anderem, dass er in seinem Krankenhauszimmer bis zu seinem letzten Moment seinen Lieblings-PC nutzte und etwa seine Meinung über Pokémon Go mit The Pokemon Companys Präsident Tsunekazu Ishihara austauschte. Beide waren dem Bericht zufolge sehr enge Freunde, weshalb also die Meinung von Iwata eine wichtige Rolle spielte und er seit der Planungsphase stark involviert war.

Auch veröffentlichte die Nikkei ein Zitat eines Spiele-Unternehmens, das Iwata sehr gut kannte: "Kinder können Pokémon Go spielen, ohne Geld ausgeben zu müssen. Das ist wahrscheinlich das, was Iwata erreichen wollte."

Satoru Iwata

Satoru Iwata starb am 11. Juli 2015 im Alter von 55 Jahren aufgrund eines Gallengangskarzinoms. Auch wenn die schockierende Nachricht überraschend kam, so gab es schon vorher Anzeichen für größere gesundheitliche Probleme. Ein Jahr zuvor konnte er beispielsweise wegen einer Operation in Bezug auf den Gallengangkrebs an einem Event nicht teilnehmen. Zum damaligen Zeitpunkt hieß es, die Wucherung sei früh genug entdeckt worden und Iwata befinde sich auf dem Weg der Besserung. Aber das war offensichtlich nicht der Fall.

Iwata war der vierte Präsident des Unternehmens und der erste Präsident, der nicht der Yamauchi-Familie entstammte. Auch wenn er für die Richtung Nintendos mit der Wii U kritisiert wurde, unter seiner Führung erlebte Nintendo mit der Wii und dem Nintendo DS die erfolgreichsten Unternehmensjahre. Iwata, der selbst ein leidenschaftlicher Spieler war, stand für Zugänglichkeit und Spielernähe.

4 weitere Videos

Pokémon Alpha Saphir - Die Geschichte der Pokémon - wie die Taschenmonster die Spielewelt eroberten

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (50 Bilder)

Pokémon Go erscheint voraussichtlich 2016 für Android & iOS (iPad / iPhone / iPod). Jetzt bei Amazon vorbestellen oder direkt downloaden bei gamesrocket.