Eine australische Polizeistation wird in der Pokémon Go-App als PokeStop angezeigt, was der betroffenen Northern Territory Police zufolge Probleme mit sich bringt. Das Augumented-Reality-Spiel macht es möglich, Pokémon in „freier Wildbahn“ zu fangen. Über das Smartphone-Display werden die Pokémon über GPS in der realen Umgebung angezeigt, auch Arenen und PokeStops sind damit auffindbar.

Kostenlose Pokébälle und ein Sandan

Pokémon Go - PokéStop verursacht Probleme bei australischer Polizeistation

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/107Bild 181/2871/1
Mit Pokémon Go können die Monster auch in der realen Welt gejagt werden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

An einem PokeStop lassen sich kostenlose Pokébälle und Eier finden, die sonst über Mikrotransaktionen im Shop gekauft werden müssten. Darunter können sich auch seltene Meister- und Superbälle befinden. Normalerweise sind in Pokémon Go die PokeStops an Sehenswürdigkeiten und Denkmälern angebracht. In diesem Fall befindet sich der Stop aber am Gebäude der Darwin Polizeistation. Den Spielern wird anscheinend auch ein Sandan-Pokémon dort angezeigt. Besagter Station sind die Spieler, die deshalb versuchen, ins Gebäude einzudringen, ein Dorn im Auge.

Pokémon-Go-Spieler sollen bitte draußen bleiben

Auf der Facebook-Seite des Northern Territory Police, Fire and Emergency Services veröffentlichte die Station bereits ein Statement. Darin wurde darauf hingewiesen, dass die Pokémon-Trainer nicht extra das Gebäude betreten müssen, um an die Pokébälle zu gelangen. Des Weiteren wäre es eine gute Idee, vor dem Überqueren der Straße vom Smartphone aufzusehen und in beide Richtungen zu schauen, denn das Sandan ginge so schnell nirgendwo hin. Zum Schluss wünschten die Polizisten den Spielern noch: "Passt auf euch auf und schnappt sie euch alle!“

Pokémon Alpha Saphir - Die Geschichte der Pokémon - wie die Taschenmonster die Spielewelt eroberten

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (50 Bilder)

Aktuellstes Video zu Pokémon Go

Pokémon Go - Starter-Pokémon3 weitere Videos

Pokémon Go erscheint voraussichtlich 2016 für Android & iOS (iPad / iPhone / iPod). Jetzt bei Amazon vorbestellen oder direkt downloaden bei gamesrocket.