Nach dem letzten Update sind neue Optionen für das Pokémon-Go-Plus-Armband verfügbar. Das Abscannen der Umgebung nach Stops oder Monstern bleibt als Standardeinstellung bestehen, kann nun aber individuell geändert werden.

Die Benachrichtigungsfunktionen umfassen die Möglichkeit die Mitteilungen für PokéStops oder Pokémon unabhängig voneinander ein- oder auszuschalten. Spieler, die mit ihrem Buddy-Pokémon unterwegs sind, können ebenfalls die Nachrichten ausschalten und nur die Schritte zählen lassen.

Pokémon-Go-Plus bleibt mit App verbunden

Die Verbindung zur App bleibt laut Beitrag bestehen: „Das Pokémon-Go-Plus-Accessoir wird mit der Pokémon-Go-App in Verbindung bleiben, wenn die App nutzen, während sie mit Monstern oder Arenen interagieren.“ Erst kürzlich sorgte Entwickler Niantic mit einem Update für sicherere Straßen, da mittlerweile viele Spieler die Pokémon während des Autofahrens jagen.

Die Aktualisierung spielte eine Geschwindigkeitssperre auf. Allen Trainern, welche sich schneller als ungefähr 48 km/h fortbewegen, wird kein Monster mehr angezeigt. In der Vergangenheit kam es immer wieder zu Verkehrsunfällen mit Pokémon-Spieler aufgrund deren Unachtsamkeit. Seit 4. Oktober 2016 ist Pokémon Go in 31 weiteren Ländern verfügbar, darunter Kenia, Mauritius, Ägypten und Sierra Leone. Den Beitrag zum Pokémon-Go-Plus-Update findet ihr auf der offiziellen Website zum Augumented Reality Game.

Pokémon Alpha Saphir - Die Geschichte der Pokémon - wie die Taschenmonster die Spielewelt eroberten

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (50 Bilder)

Aktuellstes Video zu Pokémon Go

Pokémon Go - Starter-Pokémon3 weitere Videos

Pokémon Go erscheint voraussichtlich 2016 für Android & iOS (iPad / iPhone / iPod). Jetzt bei Amazon vorbestellen oder direkt downloaden bei gamesrocket.