In Taiwan kennt man ihn als Onkel Pokémon: Chen San-yuan ist wohl einer der größten Fans von Pokémon Go. Aktuell hat er elf Smartphones, auf denen er das Spiel gleichzeitig auf den Straßen von Taipei spielt.

Ein Meister des Feng Shui sowie der Pokémon

Sommerzeit ist Pokémon-Go-Zeit! Zumindest war es das im Sommer 2016, als das Smartphone-Spiel auf die Welt losgelassen wurde. Mittlerweile spielen es zwar weit weniger, 5 Millionen tägliche Nutzer statt der anfangs 45 Millionen, aber Pokémon Go ist damit noch immer unter den Top-Apps weltweit. Und die verbliebene Player-Base jagt die possierlichen Tierchen dafür mit umso mehr Hingabe, wie das Beispiel des 70-jährigen Taiwanesen Chen San-yuan demonstriert.

Der Feng-Shui-Meister wurde durch seinen Enkel in die Augmented-Reality-Welt der Pokémon eingeführt und ist seither mit derart großem Eifer dabei, dass er sich nicht mehr länger mit einem Smartphone zufrieden gibt. Stattdessen hat er mittlerweile gleich elf Smartphones - zum Zeitpunkt des Videointerviews waren es noch neun, drei weitere hatte er noch zuhause, da die Pokémon dort mit unter Level 30 "noch zu schwachbrüstig" waren - auf seinem Fahrrad installiert, die über ein im Fahrradkorb liegenden speziellen Battery-Pack mit Strom versorgt, damit ihm nicht mittendrin der Saft ausgeht. Die Powerbanks waren irgendwann einfach nicht stark genug. So kann er nun bis zu 20 Stunden durchgehend spielen. Ein weiteres Smartphone trägt er in seiner Hosentasche mit sich, wahrscheinlich sein eigentliches.

Onkel Pokémon, so wie er von der taiwanesischen Community genannt wird, wusste bis dato noch nicht einmal, dass er so eine Berühmtheit ist. Im Monat gebe er um die 1100 Euro für seine Spiele-Leidenschaft aus. Wann immer er Zeit habe, nutze er sie dazu, Pokémon in seiner Umgebung zu fangen. Meistens in den Abendstunden zwischen 21 und 23 Uhr ist er laut den Anwohnern anzutreffen. Und das fünf bis sechs Tage die Woche. "Dieses Spiel macht einfach Spaß", so seine Antwort auf die Frage, warum er es mit so großem Eifer spielt. "Ich kann mich mit Leuten unterhalten und es hilft, Alzheimer vorzubeugen."

Und: Chen San-yuan ist noch lange nicht fertig, wie er preisgibt. Er plane, noch weitere vier Smarphones an sein Fahrrad anzubringen. Na hoffentlich spielt er das Spiel auch nur dann, wenn er gerade hält. Nachmachen ist nicht empfohlen, wenn auch das Ganze echt kurios wirkt und der 70-Jährige viel Spaß daran hat.

9 weitere Videos

Pokémon Go ist für Android und iOS (iPad / iPhone / iPod) erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.