Die Hacker von PoodleCorp wollen schon bald wieder einen Angriff auf Pokémon Go starten. Dieser soll beweisen, dass sie die erste DDOS-Attacke gegen die App-Server durchgeführt haben. Nun haben sie sich bereits ein Datum ausgesucht, an dem sie die Pokémon Go-Server für 24 Stunden lahmlegen wollen.

Pokémon Go - Hacker wollen die App für 24 Stunden lahmlegen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/107Bild 181/2871/1
Werden die Pokémon Go-Server am 1. August angegriffen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einem Interview, das wir euch weiter unten in einem Video verlinkt haben, spricht YouTuber Drama Alert mit Axo-0 von PoodleCorp über den vergangenen Angriff und die zukünftigen Pläne der Gruppe. Diese soll aus einem Kollektiv von Mitgliedern des Lizard Squads und einzelnen Hackern bestehen, die sich für diesen Sommer zusammengeschlossen haben, um „etwas Spaß zu haben.“

Pokémon Go-Angriff am 1. August 2016

Demnach will die Gruppe die Server am 1. August für 24 Stunden offline nehmen. Damit soll der Beweis geliefert werden, dass sie für die erste Downtime verantwortlich waren und es jederzeit wieder machen können. Zudem hat Axo-0 eine klare Botschaft für alle, die nicht wollen, dass die Server offline genommen werden.

Wir tun dies, weil wir es können. Chaos ist Unterhaltung. Wir wollen Leute ärgern, einfach nur, weil wir es können. Findet eine andere Beschäftigung, denn wenn dies alles ist, was ihr habt, dann braucht ihr dringend ein richtiges Leben.“

4 weitere Videos

Pokémon Go - Nicht nur im hohen Gras: Die verrücktesten Real-Life-Begegnungen

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (18 Bilder)

Pokémon Go erscheint voraussichtlich 2016 für Android & iOS (iPad / iPhone / iPod). Jetzt bei Amazon vorbestellen oder direkt downloaden bei gamesrocket.