Wenn wir von legendären Pokémon sprechen, dann steht Mewtu natürlich ganz oben auf der Liste. Der genetisch veränderte Klon seines sehr viel niedlicheren Ichs Mew findet auch Einzug in Pokémon Go und kann von euch gefangen werden. Also theoretisch. Denn vorher stehen euch noch ein EX-Raid und Kampf bevor, ehe sich euch die Chance eröffnet, dass sich Mewtu blicken lässt. Wir haben die Fakten für euch gesammelt.

Feldforschungen bringen noch einmal ganz neue Herausforderungen mit sich:

Pokémon Go - Feldforschung und Spezialforschung im Trailer8 weitere Videos

Wollt ihr ein Mewtu in eurer Tasche, müsst ihr auf einen EX-Raid hoffen, denn nur in diesen speziellen und seltenen Raids steigt die Chance auf ein Mewtu. Somit gibt es keinen definitiven Weg, wie ihr an das Taschenmonster kommt. Es gibt aber ein paar Möglichkeiten, die Fangchance zu erhöhen.

Habt ihr ein Mewtu gefangen, gilt es dieses möglichst klug im Kampf einzusetzen. Aber auch, wenn ihr einem Mewtu gegenübersteht, gibt es einiges in der Konfrontation zu beachten. Deshalb erklären wir euch weiter unten im Artikel, was es im Kampf mit und gegen Mewtu zu beachten gilt.

Mewtu durch EX-Raids bekommen

Ebenso wie normale Raids finden auch EX-Raids in ausgewählten Arenen statt. Dabei wird es sich vor allem im Gyms mit großem Andrang, also im öffentlichen Raum handeln. Auch in gesponsorten Arenen kann man Glück haben. Doch während jeder an einem normalen Raid teilnehmen kann, braucht ihr für einen EX-Raid eine Einladung. Damit ihr zu den wenigen Ausgewählten gehört, müsst ihr wiederum einiges erledigen, um die Chance auf eine solche Einladung zu steigern:

Bis Mewtu euch in Pokémon Go gehört, vergeht ein wenig Zeit.
  • Raids: Ehe ihr euch an einen EX-Raid wagt, solltet ihr jede Menge Raids absolvieren. Seht ihr an einer Arena einen Timer, solltet ihr euch sputen und den laufenden Raid noch mitnehmen.
  • Arena-Kämpfe: Beteiligt euch eifrig an den Kämpfen in den Arenen. Bestenfalls siegt ihr natürlich auch, aber vor allem eure rege Teilnahme steigert die Chance auf die Einladung.
  • Arenaorden: Siegt ihr in den Gyms erhöht ihr zusätzlich noch euren Arenaorden, was ebenfalls Einfluss auf die Einladungsverteilung haben kann.

Erhaltet ihr eine Einladung zu einem Mewtu-EX-Raid müsst ihr das Monster am Ende als Raidboss besiegen und dann auch noch das Glück haben, dass der Pokéball aufhört zu wackeln und Mewtu unter Verschluss bleibt. Der Einsatz von Himmihbeeren wird hier wärmstens empfohlen.

Packshot zu Pokémon GoPokémon GoRelease: Android, iOS (iPad / iPhone / iPod): 2016 kaufen: Jetzt kaufen:

Mewtu: Kampf und Stats

Das genetische Produkt aus wissenschaftlichen Experimenten an dem Pokémon Mew weist einige beeindruckende Stats auf. Nur ein mitfühlendes Herz fehlt Mewtu. Aber damit gewinnt man auch selten einen Kampf. Mit 49.430 WP hingegen wird ein Kampf schon eine Herausforderung und mit diesen Werten ist Mewtu bisweilen auch der stärkste Raidboss in Pokémon Go. In der nachfolgenden Tabelle seht ihr alle Werte des Monsters auf einen Blick:

Ja, komm, puttputt! Sei ein braves Mewtu und bleib im Pokéball!
WertWP/Sonstiges
Angriff300
Verteidigung182
Ausdauer193
MAX WP
Level 151.706
Level 202.275
Level 303.413
Level 403.982
MAX WP mit Wetter-Boost
Level 25 (Raids)2.844
Level 35 (Wildnis)3.698
Weiteres
Basis-Fangrate6 %
Basis-Fluchtrate10 %
Einfache Attacken
Psychoklinge (Psycho)Schaden 5
Konfusion (Psycho)Schaden 20
Aufgeladene Attacken
Psychokinese (Psycho)Schaden 100
Fokusstoß (Kampf)Schaden 100
Hyperstrahl (Normal)Schaden 100
Spukball (Geist)Schaden 100

Mit dem entsprechenden Wetter erhält Mewtu zusätzlich noch Boni, die sich auch auf die Attacken auswirken können. Wollt ihr des Weiteren ein Mewtu-Bonbon ergattern, müsst ihr ganz schön sportlich sein, denn ihr müsst 20 km zurücklegen, ehe die Süßigkeit in eure Tasche wandert. Natürlich erhaltet irh Bonbons auch, wenn ihr ein weiteres Mewtu fangt oder eines "verschickt".

Ein Pokémon auf dem Klo? Nur eine von vielen seltsamen Begegnungen in Pokémon Go:

Im Kampf gegen Mewtu solltet ihr auf Geist, Käfer und Unlicht-Pokémon setzen. Zu den Pokémon mit dem größten Schaden gegen Mewtu zählen die in der untenstehenden Liste ausgewählten Monster mit ihren schnellen Attacken und Hauptattacken. Achtet aber stets auf die Wetterbedingungen und habt im Hinterkopf, dass Attacken mit Boosts von Mewtu mitunter euren Pokémon schwer zusetzen können:

  • Gengar (Bürde und Tiefschlag)
  • Banette (Dunkelklaue und Spukball)
  • Absol (Standpauke und Finsteraura)
  • Hundemon (Standpauke und Schmarotzer)
  • Despotar (Biss und Knirscher)
  • Tohaido (Biss und Knirscher)
  • Simsala (Psychoklinge und Spukball)

Verzweifelt nicht an der Aufgabe, ein Mewtu in eurem Besitz zu wissen. Legendäre Pokémon sind nicht ohne Grund legendär und so bedarf es eben etwas Arbeit und Aufwand, ehe das Monster in eurem Pokéball bleibt. Berichtet uns doch von euren Pokémon Go-Erfahrungen in den Kommentaren.