Endlich ist es soweit und ihr könnt bei Pokémon Go Mew fangen. Das Ganze ist natürlich nicht so einfach, denn ein Legendäres Pokémon erfordert mehr Hingabe, als einfach nur Bällchen werfen. Um Mew zu fangen, müsst ihr zuvor eine ganze Reihe Herausforderungen abschließen. Diese Aufgaben sind nicht ohne, weshalb wir euch ein paar Tipps zu ihrer Lösung geben wollen.

Der folgende Trailer erklärt euch das Quest-System von Pokémon Go:

Pokémon Go - Feldforschung und Spezialforschung im Trailer8 weitere Videos

Bei Pokémon Go wurden Feldforschungen und Spezialforschungen eingeführt. Im Rahmen der Spezialforschungen könnt ihr Mew fangen. Die Aufgaben, die ihr dafür erledigen müsst, bekommt ihr von Professor Willow. Um sie einzusehen, müsst ihr auf das Fernglassymbol unten rechts im Bild klicken. Dort seht ihr nach und nach insgesamt acht Quests, die jeweils aus drei Aufgaben bestehen.

Mew-Quest: Alle Aufgaben und Tipps zur Lösung

Für Einsteiger in Pokémon Go wird sich die Mew-Quest als eine wesentlich größere Herausforderung herausstellen, als für Spieler, die seit zwei Jahren das Spiel regelmäßig verfolgen und schon einige Level auf dem Buckel haben. Lasst euch aber nicht demotivieren, denn soweit wir wissen, ist diese Herausforderung nicht zeitlich eingeschränkt und mit etwas Geduld solltet ihr alle Mew fangen können. Die folgende Tabelle beschreibt euch alle Aufgaben, die ihr im Rahmen der Mew-Quest „Eine Mysteriöse Entdeckung“ abschließen müsst.

Endlich könnt ihr bei Pokémon Go Mew fangen!
Aufgaben der Mew-QuestHinweiseBelohnungen
•Dreht 5 PokéStops
•Fangt 10 Pokémon
•Verschickt 5 Pokémon
Diese Aufgaben sind wirklich keine große Herausforderung. Fünf PokéStops sollten schnell erledigt sein und die zehn Pokémon, die ihr fangen müsst, ebenfalls. Es ist nämlich egal, welche Taschenmonster ihr fangt. Fünf davon verschickt ihr dann einfach an den Professor und schon könnt ihr euch den nächsten Aufgaben widmen.•500 EP pro Aufgabe
•10x Superball
•1x Brutmaschine
•1x Lockmodul
•Erhaltet 2 Bonbons mit eurem Kumpel
•Landet 10 großartige Würfe
•Brütet 3 Eier aus
Zwei dieser drei Aufgaben passen sehr gut zusammen. Um die Eier auszubrüten, müsst ihr laufen. Macht eines eurer gefangenen Pokémon zu eurem Kumpel und durch das gemeinsame Laufen bekommt ihr die Bonbons recht schnell. Wenn ihr zum Beispiel ein Ladyba, ein Pichu oder ein Fluffeluff habt, bekommt ihr ein Bonbon bereits nach einem Kilometer. Etwas schwerer wird es mit den großartigen Würfen. Hier braucht ihr etwas Übung, doch sollte das mittlerweile auch gut sitzen.•1.000 EP pro Aufgabe
•1.000x Sternenstaub
•3x Rauch
•20x Superball
•Erreicht Level 15
•Kämpft 2-mal in einer Arena
•Kämpft in 2 Raids
Die Arena- und die Raid-Kämpfe klingen zunächst abschreckend, doch ist es nicht eure Aufgabe, sie zu gewinnen. Ihr sollt lediglich an ihnen teilnehmen. Ein bestimmtes Level zu erreichen, ist eine größere Herausforderung. Als Anfänger werdet ihr das Gefühl haben, ihr braucht ewig - wie gesagt: Geduld ist bei der Mew-Quest alles! Diejenigen unter euch, die Pokémon Go schon eine Weile Spielen, lachen über diese drei Aufgaben.•1.500 EP pro Aufgabe
•1x Auflade-TM
•1x Sofort-TM
•2x Sternenstück
•Verdient eine Silbermedaille der Region Kanto
•Entwickelt 20 Pokémon
•Verdient 5 Bonbons mit einem Kumpel
Auch hier müsst ihr wieder eine Weile laufen, denn fünf Bonbons bedeuten selbst bei einem Pokémon, das euch als Kumpel nach nur einem Kilometer ein Bonbon einbringt, immer noch fünf Kilometer zu laufen. Haltet dabei die Augen offen, denn ihr braucht 50 Taschenmonster der ersten Generation. Wenn ihr nicht wisst, welche es sind, dann hilft euch die Bilderstrecke unter der Tabelle. Sie zeigt euch die Pokémon aller Generationen und ihre Typen. Wenn ihr dann so viele Monster fangen konntet, solltet ihr auch beim Entwickeln keine großen Probleme haben.•2.000 EP pro Aufgabe
•2.000x Sternenstaub
•3x Lockmodul
•20x Superball
•Fangt ein Ditto
•Führt 20 großartige Würfe aus
•Fangt 10 Geist-Pokémon
Wie ihr ein Ditto fangen könnt, erklären wir euch in einem anderen Guide genauer. Folgt dafür einfach dem Link. Die großartigen Würfe habt ihr ja schon geübt und solltet sie generell ausführen. Die Geist-Pokémon bedeuten für die jüngeren Spieler von Pokémon Go eine größere Herausforderung. Sie tauchen nämlich vor allem im Dunkeln auf und das auch noch mit Vorliebe bei Krankenhäusern oder Friedhöfen. Aber keine Sorge. Manchmal verlaufen sie sich auch am Tage auf normalen Plätzen. Wenn ihr nicht wisst, welche Pokémon dem Typ Geist angehören, dann werft einen Blick in die Bilderstrecke unter der Tabelle.•2.000 EP pro Aufgabe
•1x Premium Raid Pass
•1x Glücks-Ei
•15x Beleber
•Erreicht Level 25
•Kämpft in 10 Raids
•Entwickelt ein Karpador
Dieses Trainer-Level kann einem schon die Nerven rauben. Insbesondere dann, wenn man gerade frisch mit Pokémon Go angefangen hat. Da muss man richtig viel Geduld beweisen, um Mew fangen zu können. Glücklicherweise werdet ihr für den Abschluss der Mew-Quests ordentlich mit EP belohnt. Um an Raids teilnehmen zu können, braucht ihr Raid-Pässe. Wenn ihr einem Raid beitretet und nichts macht, bis dieser vorbei ist, könnt ihr danach glatt an dem nächsten teilnehmen. Zum Schluss braucht ihr dann noch einen Karpador als Kumpel, um schneller an die 400 Bonbons zu kommen. Am besten entscheidet ihr euch gleich zu Beginn dieser Missionen für Karpador, da es mit diesem Freund pro Kilometer ein Bonbon gibt.•3.000 EP pro Aufgabe
•3.000x Sternenstaub
•5x Sonderbonbon
•3x Rauch
•Fangt 50 Pokémon mit Beeren
•Landet einen einfach fabelhaften Curveball
•Erhaltet die Goldmedaille der Kanto-Region
50 Pokémon der Kanto-Region solltet ihr schon mindestens haben, so sollte die Medaillen-Herausforderung sogar einfacher sein, als die vorherige. Wenn ihr beim Fangen der nächsten immer Beeren verwendet, könnt ihr an den beiden Aufgaben gleichzeitig arbeiten. Für den fabelhaften Curveball müsst ihr einfach warten, bis der Kreis ganz klein ist und dann erst den angeschnittenen Ball werfen. Einfach? Nicht unbedingt.•3.500 EP pro Aufgabe
•4.000x Sternenstaub
•20x Ultraball
•Ihr trefft ein mystisches Pokémon
Mew fangenAuch wenn euch das Spiel sagt, dass ihr Mew nur im AR-Modus fangen könnt, stimmt diese Angabe nicht. Allerdings empfiehlt es sich, weil es dann besser zu erkennen ist. Schafft Platz in eurer Box und schnappt euch einfache Bälle. Mew wird euch nicht abhauen, denn ihr habt es euch durch die Aufgaben zuvor bereits verdient, es zu fangen und der Erfolg liegt bei 100%. Herzlichen Glückwunsch: Ihr seid jetzt glückliche Mew-Besitzer.•Überraschung! Es ist Mew!
•4.000 EP
•10.000x Sternenstaub
•1x Super-Brutmaschine
•20x Mew-Bonbon

Die folgende Bilderstrecke zeigt euch alle Pokémon und ihre Typen:

Bilderstrecke starten
(19 Bilder)

Wie findet ihr die Mew-Quest? Teilweise sind die Anforderungen recht hart, doch für treue Spieler von Pokémon Go sollten sie keine große Herausforderung darstellen. Am Ende müsst ihr nicht viel anders an das Spiel herangehen als sonst. Viel laufen, Pokémon fangen, Eier ausbrüten und ein bisschen kämpfen.