Mit Pokémon Go könnt ihr endlich euren Nintendo DS oder den Gameboy in die Ecke werfen und selbst in die weite Welt hinausgehen und all die Pokémon fangen, die ihr in der Realität durch eure Kamera hindurch seht. Doch um Pokémon Go auf eurem Smartphone spielen zu können, muss euer Handy auch die Anforderungen erfüllen. Die Frage ist, ob, wenn dies nicht der Fall ist, euch auch eine gecrackte Version von Pokémon Go weiterhelfen kann? Gibt es überhaupt einen Crack für Pokémon Go? Erfahrt mehr dazu, in diesem Guide.

Pokémon Go - Starter-Pokémon3 weitere Videos

Ihr könnt die Pokémon Go-App kostenlos dowloaden und sie online spielen. Es fallen bisher also keine Kosten für Pokémon Go an. Das könnte auch daran liegen, dass es in Deutschland, Österreich und der Schweiz noch nicht offiziell released wurde. Darum könnt ihr es auch nur mithilfe einer APK-Datei herunterladen. Entwickler Niantic gab kürzlich ohnehin bekannt, dass sich der Releasetermin verschieben würde und das alles aufgrund der wahnsinnigen Serverüberlastung. Bei manch einem startet Pokémon Go nicht einmal. Mal schauen, wir können nur hoffen, dass es bald auch offiziell bei uns erscheint.

Pokémon Go - Crack: Kopierschutz beim Smartphone umgehen?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/107Bild 180/2861/1
Gibt es eine gecrackte Version von Pokémon Go?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Pokémon Go – Gibt es einen Crack?

Wir wollen euch nicht allzu lange, auf die Folter spannen. Also kurzum: Es gibt bisher leider keinen Crack für Pokémon Go. Wir erklären euch auch, warum nicht.

Ihr benötigt, damit die App von Pokémon Go bei euch läuft, entweder ein Smartphone mit dem Betriebssystem Android in der Version von mindestens 4.4 oder ein iPhone 5 und natürlich auch mobiles Internet, da ihr die ganze Zeit über das GPS anhaben und online sein müsst.

Packshot zu Pokémon GoPokémon GoRelease: Android, iOS (iPad / iPhone / iPod): 2016 kaufen: Jetzt kaufen:

Sollte euer Handy die Systemanforderungen nicht erfüllen, dann kann leider auch kein Crack mehr helfen. Ihr müsst euch wohl oder übel ein neues Handy besorgen oder aber versuchen, euer jetziges Smartphone auf die neuste Version eures Betriebssystems upzudaten.

Es ist möglich, dass ihr Pokémon Go bald „auf dem PC“ spielen könntet. Spielwillige haben nun eine Petition gestartet. Sie wollen nämlich, dass das Game der skurrilen Taschenmonster auch für Windows 10 und Windows 10 Mobile erscheint. Wenn sie 25.000 Unterschriften gesammelt haben, dann soll die Petition an Nintendo, Niantic Labs. und The Nintendo Company übergeben werden.

So wie es aussieht wird es keine gecrackte Version von Pokémon Go geben, wie etwa für andere heißbegehrte Spiele, denn die App ist ohnehin kostenlos und ein Crack damit hinfällig. Es gibt lediglich ein paar Mikrotransaktionen, die kostenpflichtig, dennoch aber freiwillig zu leisten sind.

Ist Pokémon Go mit der APK-Datei eine gecrackte Version?

Jeder, der Pokémon Go bereits auf seinem deutschen Smartphone besitzt, hat sich das Spiel vermutlich über eine APK-Datei heruntergeladen. Dabei handelt es sich nicht um eine gecrackte Version, sondern um das originale Spiel bzw. die offizielle App, die schon in einigen anderen Ländern ganz legal erhältlich ist, weil sie dort released wurde. Das ist auch der Grund dafür, weshalb ihr Pokémon Go noch nicht im Google Play Store oder im Apple Store dowloaden können. Stattdessen ladet ihr euch die Applikation manuell auf euer Smartphone.

Trotzdem: Ob nun Crack oder nicht. Auch der Download über die APK-Datei bewegt sich in einer rechtlichen Grauzone und die Serverüberlastung zeigt, dass weder Niantic noch Nintendo diese Überflutung von Spielwütigen eingeplant hatten. Vermutlich gefallen ihnen die überlaufenen Server ganz und gar nicht.

Zudem solltet ihr euch vor Hacks und Cheats in Acht nehmen. Hier können Viren auf euer Smartphone gelangen. Es wurde sogar schon Malware in der APK gefunden. Seid daher vorsichtig und schützt eure Daten.

Pokémon Go - Nicht nur im hohen Gras: Die verrücktesten Real-Life-Begegnungen

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (18 Bilder)