Endlich könnt ihr euch bei Pokémon Go wirklich wie Ash fühlen, wenn ihr euer Lieblings-Pokémon als Buddy bzw. Kumpel auswählt und es euch auf euren Spaziergängen und der Jagd nach anderen Taschenmonstern begleitet. In diesem Guide erklären wir euch das neue Buddy-System genauer und verraten euch, welche Vorteile ihr dadurch erhaltet.

Pokémon Go - Starter-Pokémon3 weitere Videos

Dass das Buddy-System im Anmarsch ist, war schon lange vor der Veröffentlichung des Updates 0.37.0 (Android) bzw. 1.7.0 (iOS) klar, denn Dataminer entdeckten diese Funktion bereits frühzeitig im Quellcode des AR-Games. Eigentlich sollte der Patch auch ab dem 11. September 2016 im App bzw. Play Store zu finden gewesen sein, doch es können längst nicht alle ein solches Update finden. Es ist zu vermuten, dass es einige Tage später auch in Deutschland bzw. Europa downloadbar ist und Niantic die Server so entlasten möchte, indem der Patch erst nach und nach veröffentlicht wird. Es ist jedoch möglich, den Buddy-Patch bereits über eine APK-Datei zu downloaden.

Pokémon Go - Buddy-System: Ein Kumpel als Bonbon-Spürnase

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 180/1831/183
Ab sofort kann euer Lieblings-Pokémon bei Pokémon Go als Kumpel an eurer Seite stehen (Bildquelle: Youtube.de/Diseax).
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Pokémon Go – Buddy-System: Wer ist euer Kumpel?

Das Buddy-System ist simpel, aber toll. Ihr wählt einfach eines der bereits gefangenen Pokémon aus, indem ihr euren Avatar antippt, der sich unten links befindet, dann ins Burger-Menü unten rechts geht und über die Option „Kumpel“ eines eurer Taschenmonster aussucht, das dann neben euch steht. Dieses Pokémon wir euch immer begleiten, wenn ihr unterwegs seid.

Das beste ist jedoch, dass euer Buddy Bonbons findet. So bekommt ihr die Möglichkeit, auch endlich mehr Bonbons für seltene Pokémon zu erhalten, um sie mithilfe eines Power Ups zu stärken. Seid ihr also beispielsweise mit einem Shiggy unterwegs, dann findet ihr auch nur Shiggy-Bonbons. Shiggy kann also leider keine Pikachu-Bonbons oder andere finden.

Packshot zu Pokémon GoPokémon GoRelease: Android, iOS (iPad / iPhone / iPod): 2016 kaufen: Jetzt kaufen:

Ihr könnt euren Kumpel aber auch jederzeit wieder austauschen und mal einen anderen Gefährten mit euch nehmen. In der Anzeige seht ihr, wie viele Kilometer ihr bereits mit eurem Kumpel gelaufen seid. Dementsprechend erhaltet ihr auch einen Warnhinweis, wenn ihr eurem Buddy austauschen wollt: „Bist du sicher, dass du deinen Kumpel wechseln möchtest? Alle bisherigen Fortschritte gehen verloren.“ Ihr könnt dann zwischen „ja“ und „nein“ wählen. Wechselt ihr nämlich zum Beispiel von Shiggy als Kumpel zu Taubsi, während ihr mit Shiggy aber schon 7 km gelaufen seid, dann gehen euch diese 7 km verloren. Es stehen also nicht wieder 7 km da (sondern 0 km), wenn ihr wieder zurück von Taubsi auf Shiggy wechselt. Ihr solltet also im Idealfall die Kilometer „voll machen“ und dann direkt wechseln, nachdem euch euer Kumpel ein neues Bonbon gebracht hat, um keine unnötigen Kilometer zu laufen.

Allerdings bedeutet das aber auch, dass ihr nun noch mehr laufen und im Idealfall auch noch weitere Strecken zurücklegen müsst. Denn die Bonbon-Suche eures Buddys ist davon abhängig, wie weit ihr lauft. Hat euer Kumpel ein Bonbon gefunden, dann erhaltet ihr eine Meldung auf eurem Display: „...hat einen Bonbon gefunden.“.

Pokémon Go - Buddy-System: Ein Kumpel als Bonbon-Spürnase

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 180/1831/183
Ihr könnt euren Buddy jederzeit wechseln und einsehen, wie viele Kilometer ihr bereits gelaufen seid (Bildquelle: Youtube.de/Diseax).
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Easter Egg im Buddy-System

Neben dem Vorteil, dass euer Kumpel bei euren Erkundungstouren Bonbons findet, soll das Buddy-System übrigens noch weitere Boni mit sich bringen. Die hiesigen Pokémon-Fans sind bereits auf ein tolles Easter Egg gestoßen: Wenn ihr mit Pikachu als Kumpel 10 km lauft, dann springt es auf die Schulter eures Avatars und sitzt dann dort, wie das Pikachu in der Serie auf der Schulter von seinem Trainer Ash saß. Ein wirklich schönes Detail, das euch aber keinen spielerischen Vorteil verschafft.

Gerüchten zufolge kann es sogar sein, dass manche Pokémon sogar gleich 2 oder mehr Bonbons finden. Dafür müsst ihr allerdings diverse Aufgaben lösen. Was damit genau gemeint ist, werden wir wohl erst noch herausfinden müssen. Möglicherweise müssen wir all unsere Pokémon mindestens einmal spazieren geführt haben?

Pokémon Go - Buddy-System: Ein Kumpel als Bonbon-Spürnase

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 180/1831/183
Bei diesem Buddy-Easter-Egg springt Pikachu auf eure Schulter (Bildquelle: pokemongohub.net).
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Toller Kumpel: Super-Spürnase findet Bonbons – Aber wann?

Clevere Reddit-User haben bereits einen Zusammenhang zwischen dem Bonbon-Fund und den Eiern entdeckt. Es wird vermutet, dass

  • Pokémon, die aus einem 2-km-Ei schlüpfen können, jeden Kilometer 1 Bonbon finden,
  • Pokémon, die aus einem 5-km-Ei schlüpfen können, nur alle 3 km lang 1 Bonbon finden und
  • Pokémon, die aus einem 10-km-Ei schlüpfen können, nur alle 5 lang 1 Bonbon finden.

In der folgenden Tabelle könnt ihr nachschauen, ab wie viel Kilometer euer Buddy bei Pokémon Go ein Bonbon findet:


Km für 1 Bonbon

Name

Nummer

Größe

1

Raupy

#10

Klein

1

Safcon

#11

Mittel

1

Smettbo

#12

Flug

1

Hornliu

#13

Klein

1

Kokuna

#14

Mittel

1

Bibor

#15

Flug

1

Taubsi

#16

Klein

1

Tauboga

#17

Flug

1

Tauboss

#18

Flug

1

Rattfratz

#19

Mittel

1

Rattikarl

#20

Mittel

1

Habitak

#21

Klein

1

Ibitak

#22

Flug

1

Pikachu

#25

Klein

1

Raichu

#26

Mittel

1

Piepi

#35

Mittel

1

Pixi

#36

Groß

1

Pummeluff

#39

Mittel

1

Knuddeluff

#40

Groß

1

Zubat

#41

Flug

1

Golbat

#42

Flug

1

Kleinstein

#74

Mittel

1

Georok

#75

Groß

1

Geowaz

#76

Groß

1

Karpador

#129

Mittel

1

Garados

#130

Groß

2

Bisasam

#1

Mittel

2

Bisaknosp

#2

Groß

2

Bisaflor

#3

Groß

2

Glumanda

#4

Mittel

2

Glutexo

#5

Mittel

2

Glurak

#6

Groß

2

Schiggy

#7

Mittel

2

Schillok

#8

Mittel

2

Turtok

#9

Groß

2

Rettan

#23

Mittel

2

Arbok

#24

Groß

2

Sandshrew

#27

Mittel

2

Sandamer

#28

Mittel

2

Nidoran W

#29

Mittel

2

Nidorina

#30

Mittel

2

Nidoqueen

#31

Groß

2

Nidoran M

#32

Mittel

2

Nidorino

#33

Mittel

2

Nidoking

#34

Groß

2

Vulpix

#37

Mittel

2

Vulnona

#38

Groß

2

Myrapla

#43

Mittel

2

Duflor

#44

Mittel

2

Giflor

#45

Groß

2

Paras

#46

Mittel

2

Parasek

#47

Mittel

2

Bluzuk

#48

Mittel

2

Omot

#49

Flug

2

Digda

#50

Mittel

2

Digdri

#51

Groß

2

Mauzi

#52

Mittel

2

Snobilikat

#53

Mittel

2

Enton

#54

Mittel

2

Entoron

#55

Groß

2

Menki

#56

Mittel

2

Rasaff

#57

Groß

2

Fukano

#58

Mittel

2

Arkani

#59

Groß

2

Quapsel

#60

Mittel

2

Quaputzi

#61

Groß

2

Quappo

#62

Groß

2

Abra

#63

Mittel

2

Kadabra

#64

Groß

2

Simsala

#65

Groß

2

Machollo

#66

Mittel

2

Maschock

#67

Groß

2

Machomei

#68

Groß

2

Knofensa

#69

Mittel

2

Ultrigaria

#70

Groß

2

Sarzenia

#71

Groß

2

Tentacha

#72

Mittel

2

Tentoxa

#73

Groß

2

Ponita

#77

Mittel

2

Gallopa

#78

Groß

2

Flegmon

#79

Mittel

2

Lahmus

#80

Groß

2

Magnetilo

#81

Flug

2

Magneton

#82

Groß

2

Porenta

#83

Mittel

2

Dodu

#84

Mittel

2

Dodri

#85

Groß

2

Jurob

#86

Mittel

2

Jugong

#87

Mittel

2

Sleima

#88

Mittel

2

Sleimok

#89

Groß

2

Muschas

#90

Mittel

2

Austos

#91

Groß

2

Nebulak

#92

Flug

2

Alpollo

#93

Flug

2

Gengar

#94

Groß

2

Traumato

#96

Groß

2

Hypno

#97

Groß

2

Krabby

#98

Mittel

2

Kingler

#99

Groß

2

Voltobal

#100

Mittel

2

Lektrobal

#101

Groß

2

Owei

#102

Mittel

2

Kokowei

#103

Groß

2

Tragosso

#104

Mittel

2

Knogga

#105

Mittel

2

Schlurp

#108

Mittel

2

Smogon

#109

Groß

2

Smogmog

#110

Groß

2

Rihorn

#111

Groß

2

Rizeros

#112

Groß

2

Tangela

#114

Mittel

2

Kangama

#115

Groß

2

Seeper

#116

Mittel

2

Seemon

#117

Groß

2

Goldini

#118

Mittel

2

Golking

#119

Groß

2

Sterndu

#120

Mittel

2

Starmie

#121

Groß

2

Tauros

#128

Groß

2

Ditto

#132

Mittel

2

Porygon

#137

Groß

3

Onix

#95

Groß

3

Kicklee

#106

Groß

3

Nockchan

#107

Groß

3

Chaneira

#113

Groß

3

Pantimos

#122

Mittel

3

Sichlor

#123

Groß

3

Rossana

#124

Groß

3

Elektek

#125

Mittel

3

Magmar

#126

Groß

3

Pinsir

#127

Groß

3

Lapras

#131

Groß

3

Evoli

#133

Klein

3

Aquana

#134

Mittel

3

Blitza

#135

Mittel

3

Flamara

#136

Mittel

3

Amonitas

#138

Mittel

3

Amoroso

#139

Groß

3

Kabuto

#140

Mittel

3

Kabutops

#141

Groß

3

Aerodactyl

#142

Groß

3

Relaxo

#143

Groß

3

Dratini

#147

Groß

3

Dragonir

#148

Groß

3

Dragoran

#149

Groß

Wir finden das Buddy-System jedenfalls klasse, denn es ist zumindest ein Hoffnungsschimmer, um Bonbons jener Pokémon zu finden, die selten sind, die wir aber natürlich trotzdem mit einem Power Up stärken möchten.