Ein neuer Bug macht in Pokémon Go seine Runde. Durch diesen sind Spieler in der Lage die Arenen komplett für sich zu beanspruchen, ohne dass ein anderer sie einnehmen kann. Dafür setzen sie ein Pokémon Ei in die Arenen und überlisten so das Spiel.

Pokémon Go - Eier-Bug macht Arenen uneinnehmbar

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/107Bild 181/2871/1
Pokémon Go hat mit einem schwerwiegenden Bug zu kämpfen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit Arenen können sich Spieler gegenseitig messen und die wichtigen Münzen sammeln, mit denen neue Items gekauft werden können. Doch nun ist ein Bug beziehungsweise ein Exploit aufgetaucht, der das Ganze vollkommen aushebelt. Wie in dem Video unten zu sehen ist, setzen Spieler Eier statt Pokémon in die Arenen und machen diese so uneinnehmbar. Andere Spieler können nicht gegen das Ei oder andere Pokémon antreten.

Niantic muss reagieren

Bislang haben die Entwickler noch nicht auf den Bug reagiert. Wir vermuten aber, dass dieser schon bald durch einen Fix wieder entfernt wird. Außerdem wollen wir alle Spieler davor warnen, diesen Bug selbst be- und auszunutzen. Im Zweifel kann euch Niantic den Account bannen, wenn ihr den Exploit zu eurem eigenen, unfairen Vorteil nutzt.

Habt ihr auch eine Arena in Pokémon Go, in der sich ein Ei befindet? Dann könnt ihr den Entwicklern direkt über das Support-Formular eine entsprechende Meldung eingehen lassen.

4 weitere Videos

Pokémon Go - Nicht nur im hohen Gras: Die verrücktesten Real-Life-Begegnungen

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (18 Bilder)

Pokémon Go erscheint voraussichtlich 2016 für Android & iOS (iPad / iPhone / iPod). Jetzt bei Amazon vorbestellen oder direkt downloaden bei gamesrocket.