Die Pornosuchanfragen zu Pokémon Go sind seit dem Release des beliebten Smartphone-Spiels in die Höhe geschnellt. Demnach haben in den letzten Tagen und Wochen zahlreiche User auf den erotischen Seiten nach Pokémon gesucht.

Pokémon Go - App lässt Pokémon-Pornosuche in die Höhe schnellen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/107Bild 181/2871/1
Pokémon Go scheint manche auf ganz andere Gedanken zu bringen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Anfragen zu Pokémon auf Pornoseiten sind seit der Veröffentlichung von Pokémon Go um satte 126 Prozent angestiegen. Laut den Statistiken der Seite sine Männer deutlich häufiger auf der Suche nach solchen Filmchen als Frauen. Einen kleinen Auszug aus den Fakten der Statistik zeigen wir euch weiter unten. Dabei ging es hauptsächlich um die USA und Australien, die zu dem Zeitpunkt die einzigen Länder mit einer offiziellen Pokémon Go-App waren. Aber Android-User konnten sich auf der ganzen Welt eine APK herunterladen und so spielen.

Die Pornostatistik von Pokémon Go

  • Nach dem Release stieg die Häufigkeit des Suchbegriffes um 136 Prozent
  • 62 Prozent mehr Männer haben nach Pokémon gesucht
  • Die Suchanfrage ist bei den 18 bis 24jährigen 336 Prozent beliebter
  • Die 25 bis 34jährigen schaffen es mit 43 Prozent weniger auf Platz 2
  • Ein Großteil der User, die nach Pokémon gesucht haben, sollen vorher auch nach Minecraft gesucht haben
  • Android-User haben deutlich häufiger nach Pokémon gesucht, als die iOS-User

Pokémon Go - Nicht nur im hohen Gras: Die verrücktesten Real-Life-Begegnungen

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (18 Bilder)

Aktuellstes Video zu Pokémon Go

Pokémon Go - Starter-Pokémon3 weitere Videos

Pokémon Go erscheint voraussichtlich 2016 für Android & iOS (iPad / iPhone / iPod). Jetzt bei Amazon vorbestellen oder direkt downloaden bei gamesrocket.