In der vergangenen Woche startete in Pokémon Go das Wasser-Festival. Alle Spieler hatten dann sieben Tage Zeit, um besonders viele Wasserpokémon aus den Gewässern der näheren Umgebung zu fischen. Und der Aufwand scheint sich gelohnt zu haben. Niantic hat erste Zahlen zu dem Event veröffentlicht.

5 weitere Videos

So sollen die Spieler von Pokémon Go innerhalb einer Woche mehr als 500 Millionen Karpador gefangen haben. Das leicht unterschätzte Wasserpokémon wird vor allem genutzt, um Bonbons zu bekommen un dann einem Karpador zu der Entwicklung zu Garados zu verhelfen. Dafür sind immerhin 400 Bonbons von Nöten. Das werden bei diesen Fangzahlen wohl einige User erreicht haben. Mehr wollte Niantic noch nicht verraten. Während des Events gab es auch Schiggy, Karnimani und viele andere Pokémon des Wassers zu fangen.

Welches Event steht als nächstes an?

Aktuell geben sich die Macher bei Niantic alle Mühe, die Spieler von Pokémon Go mit Events am Ball zu behalten. Was als nächstes ansteht, haben sie noch nicht verraten. Da aber Ostern vor der Tür steht, vermuten viele, dass es während der Feiertage zumindest ein kleines Event geben wird. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, falls es dazu kommt.

Pokémon Go ist für Android und iOS (iPad / iPhone / iPod) erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.