Habt ihr Walter, dem Arenaleiter von Malvenfroh City, den Dynamo-Orden abgeknöpft, verlasst ihr die Stadt nach Norden hin auf die Route 111. Verglichen mit früheren Ausflügen wird dieser jetzt etwas rauer, da sich diese Route neben ihrem geradlinigen, nach Norden bzw. Süden hin ausgerichteten Aufbau durch ihre Sandstürme auszeichnen. Die Route ist zudem in einen südlichen sowie einen Wüsten-Bereich unterteilt, wobei ihr letzteren fürs erste noch nicht betreten könnt.

Allzu viel gibt es hier auch gar nicht zu holen, nur das Haus der Sihgers ist einen Besuch wert. Dort könnt ihr durch das Absolvieren von vier unmittelbar aufeinander folgenden Kämpfen ein Machoband gewinnen, das durch seine Eigenschaft, die Initiative zu halbieren, andere Statuswerte jedoch leicht zu erhöhen, besonders für langsame Pokémon geeignet ist. Übernehmt euch aber nicht, immerhin müsst ihr gegen insgesamt sieben Pokémon nacheinander antreten – ihr solltet also schon wissen, auf was ihr euch da einlasst. Vorheriges Speichern ist vielleicht nicht die schlechteste Idee.

Nördlich vom Haus der Sihgers müsst ihr die Fähigkeit Zertrümmerer an den kleinen Felsen einsetzen, um den Weg freizuräumen – der Dynamo-Orden an eurem Revers befähigt euch seit dem Sieg über Walter dazu. Weiter dem Weg folgend könnt ihr nach einem Doppelkampf ein kurzes Interview geben, insofern ihr den beiden Reportern bereits zuvor Graphitport City über den Weg gelaufen seid. Noch ein paar Meter weiter und ihr steht vor besagtem Sandsturm – kein Durchkommen hier, fürs Erste zumindest. Dreht fürs Erste nach Westen auf die Route 112 ab.

Pokémon Alpha Saphir - Schnapp sie dir ALLE11 weitere Videos

Route 112 (Süden)

Ein hübsches Fleckchen Erde, das hier, und eine beeindruckende Anhäufung selbiger in Sichtweite: Route 112 liegt direkt am Fuße des mächtigen Schlotbergs, was für sich genommen schon einen Besuch wert ist. Im Wesentlichen fungiert dieser Abschnitt aber als Bindeglied zwischen verschiedenen Arealen, da diese Route gleich mehrere Orte indirekt miteinander verbindet – allerdings nicht von eurer aktuellen Position aus. Im Westen etwa führt ein Weg nach Bad Lavastadt, allerdings kommt ihr nicht an den Stufen vorbei. Die Seilbahnstation im nördlichen Teil würde euch hingegen direkt auf den Schlotberg bringen, wenn sie nicht von den Team Aqua/Maga-Heinis versperrt würde.

Ihr merkt schon: Bei eurem ersten Besuch sind die Möglichkeiten hier arg begrenzt. Im Wesentlichen sieht euer Ablauf wie folgt aus: Schnackt ein wenig mit Maike/Brix und lasst euch die enorm wichtige VM04 Stärke in die Hand drücken (auch wenn ihr sie erst nach Erhalt des nächsten Ordens außerhalb von Kämpfen einsetzen könnt). Im Anschluss betretet ihr den Feurigen Pfad westlich der Seilbahnstation.

Feuriger Pfad

Auch den Feurigen Pfad werdet ihr mehrere Male besuchen müssen, da ihr für das volle Erforschen des Tunnels die Fähigkeit Stärke außerhalb von Kämpfen einsetzen können müsst. Nun müsst ihr euch erst einmal damit begnügen, die wenigen Schritte nach Norden zu laufen, bis ihr am nördlichen Teil der Route 112 wieder herauskommt. Auf eurem Weg dahin werdet ihr bis auf ein paar wilde Pokémon (Sleima und Qurtel) nicht viel entdecken, also trödelt nicht unnötig herum.

Route 112 (Norden)

Der Norden von Route 112 ist kaum mehr als ein kurzer Grasstreifen. Ihr könnt einen Kampf gegen Raubein Gerold absolvieren und euch an den Beerensträucher gütlich tun, doch viel mehr gibt’s hier nicht zu tun. Haltet euch deshalb in östliche Richtung und geht zum nördlichen Teil der Route 111.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: