Uff, die schiere Größe dieser Stadt kann während der ersten Zeit etwas einschüchternd wirken. Malvenfroh City ist eine der größten Gegenden im ganzen Spiel und nicht auf den ersten oder zweiten Blick zu erschließen. Um euch die Übersicht ein wenig leichter zu machen, teilen wir die Stadt in ihre Himmelsrichtungen und erklären genau, wo ihr was findet.

Südlicher Bereich von Malvenfroh City

Bis auf das Gastro-Meile Malvenfroh (auch bekannt als Kampf-Fressmeile werdet ihr im Süden der Stadt vergleichsweise wenig finden. Dafür lohnt sich ein Besuch beim Bistro umso mehr, da ihr dort nicht einfach Fressalien kauft, sondern dabei auf gegen andere Trainer kämpft. Betretet ihr den Schuppen zum ersten Mal, erklärt euch ein Kerl, wie das hier läuft, aber viel falsch machen könnt ihr gerade zu Beginn nicht.

Es gibt insgesamt drei Essensausgaben, wobei ihr zu Beginn lediglich ein Dorfsandwich-Menü für sportliche 1.000 Poké-Dollar kaufen könnt. Während ihr auf euer Essen wartet, fordern euch mehrere Trainer zu einem Kampf heraus, am Ende erhaltet ihr außerdem eine nette Belohnung, wodurch ihr euren Einsatz letzten Endes immer ganz gut wieder raus habt. Ihr könnt nur ein Menü nur einmal täglich bestellen, dafür aber insgesamt so oft wie gewünscht – eine gute Art, ein paar Kämpfe zu bestreiten.

Pokémon Alpha Saphir - Schnapp sie dir ALLE11 weitere Videos

Zentrum

Das von allen Seiten erreichbare Zentrum beherbergt das beinahe schon niedliche Prismatürmchen, vor allem aber das örtliche Pokémon-Center sowie den Supermarkt. In ersterem erhaltet ihr vom Typen an der Landkarte O-Kraft, von der Blondine im Supermarkt hingegen TM58 Freier Fall, wenn ihr ihre Frage bejaht. Vom Kerl rechts neben dem Prismatürmchen gibt’s zudem das Deko-Objekt Globus, mit dem ihr zu einem späteren Zeitpunkt eure eigenen vier Wände etwas heimeliger gestalten könnt.

Westseite der Stadt

Im südlichen Bereich der Westseite stoßt ihr zuerst auf das Café Ohrenschmaus. Von der Frau am Tresen bekommt ihr TM48 Kanon in die Patschehändchen gedrückt, ein anderer Kerl bietet euch die Gelegenheit, den Pokémon Keldeo und Meloetta neue Attacken beizubringen. Bisher hattet ihr auf normalen Wege jedoch ohnehin keine Möglichkeit, diese Racker zu fangen, also kommt zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal zurück.

Etwas oberhalb ist eine geschlossene Spielhalle, doch der ehemalige Besitzer treibt sich direkt davor herum und verschenkt die drei Deko-Objekte Geckabor-Puppe, Flemmli-Puppe und Hydropi-Puppe. Er braucht sie ohnehin nicht mehr – nett von ihm. Nordwestlich von ihm findet ihr die Bänder-Boutique Beutelschneider, bei der ihr teure Bänder für Pokémon-Wettbewerbe kaufen könnt, auf der gegenüberliegenden Seite unter sowohl den noch relativ nutzlosen Spiegelladen Nedallegeips, die Pokémon-Reflexzonenmassage, bei der ihr eure Kerlchen mal etwas Entspannung schenken könnt, sowie das Poké-Meilen-Center. Hier lassen sich GP in halbwegs okaye Preise umtauschen. GP sind dabei eine Währung, die ihr in geringem Maße allein fürs Herumlaufen in Hoenn erhaltet. So richtig purzeln sie aber auf euer Konto, wenn ihr Pokémon mit anderen Trainern tauscht, deren 3DS-Heimatregion möglichst weit von eurer entfernt ist. Tauscht ihr also online mit jemandem aus New York, erntet ihr einen ordentlichen Sack GP.

Ost-Areal von Malvenfroh City

Auch hier lohnt sich ein ausgiebiger Spaziergang enorm. Noch unmittelbar im Süden könnt ihr eurem jeweiligen Starter-Pokémon im Attacken-Dojo eine starke Attacke beibringen, insofern es sich bereits mindestens einmal entwickelt hat – lohnt sich! Auch bei der Attacken-Tanzschule Ultimo könnt ihr neue Attacken lernen, allerdings gilt das nur für einige wenige bestimmte Pokémon. Kann man sich ja mal merken.

Eine besonders nette Kuriosität ist der Umkehrkampf-Service: Hier könnt ihr Kämpfe mit umgekehrter Wirkung der Elemente austragen. Ist normalerweise etwa Feuer sehr effektiv gegen Wasser, ist es in diesem Gebäude eben nicht sehr effektiv, was eure Routine ordentlich durcheinander bringt. Ihr könnt hier nur einmal täglich kämpfen, erhaltet mitunter aber sehr nette Preise. Denkt jedoch daran, vor jedem Kampf zu speichern.

Direkt gegenüber, also etwas weiter östlich gelegen, wartet bereits Radlas Radladen auf einen Besuch von euch, genauer gesagt der Inhaber. Der nette Kerl überlässt euch nämlich freundlicherweise ein Eilrad oder Kunstrad – je nachdem, was euch lieber ist. Ersteres fährt zum Teil deutlich schneller, ist aber schwerer zu kontrollieren. Da ihr aber jederzeit tauschen könnt, spricht auch nichts gegen ein paar Proberunden.

Direkt über dem Umkehrkamapf-Service erhaltet ihr in Hoenns Haus der Prüfung eine Kampfkamera beim ersten Besuch, mit dem sich viele Kämpfe auf Video bannen lassen. Danach könnt ihr in verschiedenen Kämpfen euren Kampfstil bewerten lassen, wobei es ein paar Sonderregelungen gibt. So werden eure Pokémon etwa alle automatisch auf Level 50 gehoben. Für gewonnene Kämpfe erhaltet ihr GP und andere Preise.

Oberer Bereich

Bevor ihr eure Tour durch die Stadt beendet, lohnt noch ein kurzer Abstecher in den oberen Bereich, den ihr über insgesamt vier Aufgänge an allen vier „Ecken“ von Malvenfroh City erreicht. Im Norden des Balkons überlässt euch eine nette Dame das Item Pokéwedel, wenn ihr alle ihre Fragen mit Ja beantwortet. Mit diesem Gegenstand könnt ihr aus jedem Kampf gegen wilde Pokémon fliegen, was ehrlich gesagt nicht ganz unpraktisch ist. Etwas weiter westlich drückt euch ein etwas kruder Kerl zudem für 1.000 Poké-Dollar ein Metronom in die Hand, das eine Attacke eines Pokémon verstärkt, je öfter ihr sie nacheinander in einem Kampf einsetzt.

Norden von Malvenfroh City

Allzu viel gibt es hier gar nicht zu entdecken. Neben dem Hauptsitz von Malvenfroh TV, wo alle Sendungen Hoenns aufgezeichnet werden, ihr bislang aber nicht viel machen könnt, findet sich die örtliche Arena. Sie ist dann auch euer eigentliches Ziel. Wenn ihr wollt, könnt ihr euch vorher noch weiter umsehen, die Stadt etwa in eine beliebige Richtung verlassen und angrenzende Routen erkunden. Wirklich notwendig ist das zum jetzigen Zeitpunkt allerdings nicht. Darum widmen wir uns im Rahmen der Pokémon-Alpha-Saphir/Omega-Rubin-Lösung auf der folgenden Seite auch Walter, dem Arenaleiter von Malvenfroh City.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: