Na, aufgeregt? Der erste Arenakampf ist natürlich ein kleines Highlight in jeder Trainerlaufbahn, doch ihr habt nicht allzu viel zu befürchten, da die Messlatte hier noch vergleichsweise niedrig liegt. Mit der richtigen Vorbereitungen ist die Sache sowieso ein Klacks.

Pokémon-Typ der Arena: Gestein

Felizia, die Arenaleiterin in Metarost City, schwört voll und ganz auf Gesteins-Pokémon, was euch natürlich einen riesigen Vorteil verschafft, wenn ihr Geckabor oder Hydropi als Starter gewählt habt, da deren Spezialattacken gegen jedes Pokémon dieser Arena sehr effektiv sind - das ganze Unterfangen hier wird dadurch beinahe zum Selbstläufer. Habt ihr euer Vertrauen hingegen in Flemmli gesetzt, sieht die Sache schon etwas anders aus, da dieses Kerlchen hier eindeutig im Hintertreffen ist.

Pokémon Alpha Saphir - Schnapp sie dir ALLE11 weitere Videos

So oder so: Versucht möglichst ein oder zwei Pokémon des Typs Pflanze oder Wasser im Gepäck zu haben oder fangt welche, wenn nötig - beiden Elementen seid ihr bereits in freier Wildbahn begegnet. Auf jeden Fall solltet ihr vor euren Kämpfen in der Arena aber noch einen Besuch beim Pokémon-Center einplanen, damit eure Monster mit voller Kraft antreten.

Im Gegensatz zu einigen späteren Arenen ist diese hier relativ geradlinig und wird euch nicht vor große Rätsel stellen. Ihr müsst lediglich dem Weg folgen, der euch insgesamt drei Trainern vorbeiführt, wobei ihr dem letzten ausweichen könnt. Alle von ihnen setzen ausschließlich Kleinstein ein, wodurch ihr euch nicht jedes Mal umorientieren müsst. Da dieses Pokémon zu Kampfbeginn bevorzugt Einigler einsetzt, wodurch es seinen Verteidigungswert erhöht, solltet ihr versuchen, diesen Gegner stets möglichst schnell zu besiegen, da sich der Kampf sonst unangenehm in die Länge ziehen kann. Hat Kleinstein seine Verteidigung erst mehrere Male erhöht, richten eure Attacken deutlich weniger Schaden an.

Arenaleiterin: Felizia

Eingesetzte Pokémon:
 Kleinstein Level 12, 
Nasgnet Level 14

Bevor es losgeht: Denkt daran, dass ihr eine Arena jederzeit verlassen und euer Team im Pokémon-Center heilen könnt. Euer Fortschritt geht dadurch nicht verloren; ihr könnt direkt dort weitermachen, wo ihr aufgehört habt.

Da auch Felicia ein Kleinstein im Team hat, ändert sich für euch zu Beginn erst einmal wenig. Beachtet, dass ihr Freund ein etwas höheres Level als die Vorgänger besitzt, was den Kampf eine Winzigkeit erschwert. Noch härter wird es gegen Nasgnet, das euch durchaus in Bredouille bringen kann, wenn ihr kein starkes Pflanzen- oder Wasser-Pokémon im Team habt. Es teilt sowohl stärker aus und kann auch mehr einstecken als Kleinstein - habt also notfalls auch einen Trank griffbereit und stattet eure Kämpfer mit Beeren aus, die sie bei Bedarf automatisch einsetzen können.

Da Felizia lediglich zwei Taschenmonster in den Kampf schickt, solltet ihr alles in allem relativ wenig Probleme haben und letztlich siegreich aus dem Kampf hervorgehen, was euch nicht nur 1.680 Poké-Dollar, sondern vor allem euren ersten Orden, den Steinorden beschert. Damit gebrochen euch nicht nur im Tausch erhaltene Pokémon bis Level 20. Ihr könnt von nun an die Attacke Zerschneidet außerhalb von Kämpfen einsetzen und damit die vielen Büsche zerschnippeln, über die ihr bislang bereits mehrmals gestolpert seid. Damit eröffnen sich völlig neue Wege! TM39 Felsgrab ist gemeinsam mit ein paar netten Worten schließlich das letzte Geschenk, das ihr von Felizia erhaltet.

Durch den Steinorden wurden auch in allen Supermärkten neue Items freigeschaltet, die ihr jederzeit kaufen könnt. Neben standardmäßigen Objekten wie Aufwecker und Para-Heiler, die negative Statuswerte kurieren, könnt ihr nun vor allem Superbälle kaufen, die normalen Pokébällen in jeder Hinsicht überlegen sind (dafür kosten sie allerdings auch das Dreifache, doch der Aufschlag lohnt sich).

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: