Producer Junichi Masuda vom Pokémon-Studio Game Freak sprach über die Möglichkeit, die Pokémon auf Mobile-Geräte zu bringen. Bekanntlich ist mit dem Pokémon TCG Online seit Ende September das offizielle Kartenspiel in virtueller Form verfügbar.

Pokémon - Game Freak: Es müsste schon ein Problem lösen, Pokèmon auf Mobile-Geräte zu bringen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPokémon
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 81/821/82
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dabei wird es aber auch bleiben, weitere Pokémon-Spiele – vor allem die erfolgreichen Editionen der Nintendo-Handhelds – soll es keine geben.

Laut Masuda müsste es schon eine Rechtfertigung geben, Pokémon-Spiele für Smartphones und Tablets zu veröffentlichen. Sollte man diesen Schritt gehen, dann müsse dieser im Grunde ein Problem lösen.

Doch warum wurde Pokémon TCG Online für das iPad veröffentlicht? Masuda zufolge habe man dies aus praktischen Gründen getan, denn um das Spiel überhaupt spielen zu können, benötige man menschliche Gegenspieler.

Es gab hier ein gewisses Problem, das man mit diesem Schritt lösen wollte. Denn für die Spieler war es bisher in gewisser Weise eine Herausforderung, einen Gegenspieler zu finden.

Dennoch schließt Masuda Portierungen oder vollwertige Pokémon-Spiele für Mobile-Geräte nicht aus. Momentan aber sei nichts geplant und der 3DS fühle sich als beste Plattform für das Franchise an.

Wenn man nun eine andere Hardware nutze, beispielsweise also Mobile-Geräte, dann könnten sich die Pokémon-Spiele in eine andere Richtung entwickeln. Beispielsweise die Art und Weise, wie man diese steuert.

Übrigens schließt er außerdem weitere Remakes älterer Spiele nicht aus. Das aber nur, wenn man einen guten Grund dafür habe, dies zu tun.