Bereits vor wenigen Tagen wurde ein Fan-Projekt zur Pokémon-Reihe offiziell durch Nintendo eingestellt. Dabei handelte es sich um "Pokémon Prism", das viele neue Inhalte und Kreaturen mit sich gebracht hätte. Das Spiel war bereits seit acht Jahren in Entwicklung und wurde kurz vor dem finalen Release eingestampft.

Pokémon - Fan-Projekt nach acht Jahren Entwicklung durch Nintendo eingestellt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/91Bild 60/1501/1
Ein Pokémon-Fan-Projekt hat sein Ende gefunden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Es tut mir Leid, Leute. Aber Pokémon Prism ist gecancelt“, schrieb der Entwickler über Twitter. „Danke für eure Unterstützung. Ich bin gerade so deprimiert, aber alles, was ich machen kann, ist wieder aufstehen und weiter an Spielen arbeiten. Ich werde mich noch dazu äußern, aber bitte bleibt ruhig und greift Nintendo nicht unnötig an.“ Zuvor war der Entwickler mehrfach gewarnt wurden, dass es rechtliche Probleme geben könnte.

Fan-Projekte sind immer gefährdet

Pokémon Prism ist bei den Fan-Projekten kein Einzelfall. Immer wieder werden die Herzensprojekte der Spieler eingestellt, da sie Markenrechte verletzen oder auf ROMs zurückgreifen, die schlichtweg gegen das Gesetz verstoßen. Solche Arbeiten leben immer in der Gefahr, von den Inhabern der Rechte eingestellt zu werden. In diesem Fall ist es durch die lange Zeit an Pokémon Prism aber besonders ärgerlich für den Entwickler.