Pokémon - Die Nuzlocke: So habt ihr Pokémon noch nie erlebt!
Bild 2/7
01:

Die normale Nuzlocke

Die Idee hinter dem Nuzlocke-Run entstand um das Jahr 2011 im Internetforum 4chan: Ein User namens Nuzlocke entschied sich dafür Regeln aufzustellen um das Gameplay von Fire Emblem zu imitieren, das Permadeath enthält. Um Permadeath geht es auch bei einer Pokémon Nuzlocke, denn ein besiegtes Pokémon kann nicht wiederbelebt sondern muss freigelassen werden. Ihr sollt eure Taschenmonster nicht als Kanonenfutter sehen, sondern als sterbliche Wesen.

Zudem wird die Regel forciert, dass man nur das erste Pokémon, das einem in einem neuen Areal begegnet, auch fangen kann. Will heißen: Wenn das erste Pokémon dem ihr begegnet beispielsweise ein Bidiza ist, auf das ihr aber gar keinen Bock habt, dann habt ihr Pech gehabt! Versucht bei der nächsten Route euer Glück. Außerdem bestraft euch das Regelwerk falls ihr eure Erstbegegnung aus Versehen erledigt, denn auch in diesem Fall dürft ihr kein Pokémon aus der gleichen Zone fangen.

Dadurch wird jedes Pokémon zu etwas besonderem: Die Anzahl an Pokémon die ihr besitzt ist schließlich limitiert, die Auswahl gering. Möglicherweise müsst ihr mit Pokémon hantieren, die ihr noch nie benutzt habt. Aber genau das ist der Sinn hinter der Nuzlocke: Aspekte von Pokémon zu erleben, die ihr noch nie erlebt habt.

Kommentare (0)
Gastkommentare sind für diesen Beitrag gesperrt. Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben.