Im Laufe des Jahres soll Sonys PlayStation VR erscheinen. Und damit sie für die Spieler interessant wird, hat Sony derzeit über 200 Entwickler an Bord, die an 100 PlayStation VR-Spielen arbeiten.

Playstation VR - Sonys CEO Kaz Hirai verspricht über 100 PlayStation VR-Titel

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Mit PlayStation VR hat Sony die größte Konkurrenz zur Oculus Rift in petto
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf der Sony-Pressekonferenz versprach Sonys CEO Kaz Hirai bereits neue, bessere und aufregende Spielerfahrungen für PS4-Besitzer. Und eine dieser Spielerfahrungen dürfte das in Bälde erscheinende PlayStation VR sein - Sonys hauseigene VR-Brille. Doch selbst die beste Hardware ist nur so gut, wie sie über ausreichende und vor allem anspruchsvolle Software-Unterstützung verfügt. Interessierte müssen sich hierbei aber keine Sorgen machen, denn wenn man Sonys CEO Kaz Hirai glauben darf, dann befinden sich derzeit knapp 100 PlayStation VR-Titel in Arbeit.

Über 100 PlayStation VR-Titel von über 200 Entwicklern in Arbeit

Auf die Frage von BBCs Technologie-Korrespondent Rory Cellan-Jones, ob Hirai zuversichtlich sei, mit der PlayStation VR noch vor der Konkurrenz Oculus Rift und HTC Vive zu liegen, antwortet er: "Ich denke, die Tatsache, dass wir über mehr als 200 Entwickler für die PlayStation VR unter Vertrag haben, die an wahrscheinlich um die 100 Titel arbeiten, die auf der PlayStation VR laufen werden, ist ein Beleg für die Unterstützung, die wir erhalten. Ich denke, wir haben eine Menge gute Unterstützung."

Hirai mache sich auch keine Sorgen darüber, ob das Publikum bereit sei für das Thema Virtual Reality an sich. Sony stehe für immersive Gaming-Erfahrung, die sie in dieser Hinsicht von der Konkurrenz abhebe.

Auch Filme sollen die PlayStation VR attraktiver gestalten

Doch nicht nur Spiele sollen die Verkäufe ankurbeln, auch Filme sollen ihren Beitrag leisten.

"Ich bin ein Riesenfan von 360 Grad-Videos und den Unternehmen, die sie anfertigen. Und in vielen Fällen machen diese Erfahrungen einfach mehr Sinn als Spiele. Nur so wird sich die breite Masse damit anfreunden können. Eine Menge Leute werden diese Technik auftauchen sehen, ob sie danach suchen oder nicht. Und Nicht-Gaming-Anwendungen helfen uns dabei, die Brillen zu bewerben", so Sony Worldwide Studios' Präsident Shuhei Yoshida.

PlayStation 4 - Die Geschichte der Sony PlayStation

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (30 Bilder)

Aktuellstes Video zu Playstation VR

Playstation VR - Showcase