Die Playstation VR begeistert momentan zahlreiche PS4-Besitzer, doch immer wieder kommen Fragen auf, welche Gefahren sie mit sich bringt. Kann man die Motion Sickness überwinden und ist sie bei jedem Spiel vorhanden? In unserem Artikel beschreiben wir euch die Probleme, welche mit der PS VR möglicherweise auf euch zukommen und liefern euch gleichzeitig einige Lösungen, damit ihr die Virtual Reality erfahren könnt, ohne euch sorgen um eure Gesundheit zu machen.

Playstation VR - Linsen richtig säubern3 weitere Videos

Macht ihr euch Sorgen um eure Augen und um euren Magen? Wenn ihr die PS VR richtig nutzt, müsst ihr euch gar nicht so viele Gedanken um eure Gesundheit machen. Nachfolgend erklären wir euch, wie ihr Gefahren umgehen und die Motion Sickness regulieren könnt. Zudem listen wir euch einige Spiele auf und geben an, welche davon bei den Nutzern Motion Sickness hervorgerufen haben.

Playstation VR – Gefahren für die Gesundheit

Playstation VR - Motion Sickness und andere Gefahren

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 1/31/3
Playstation VR: Macht ihr euch Sorgen um eure Gesundheit und andere Gefahren?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die größte Gefahr für eure Gesundheit ist eure Umgebung. Nicht ohne Grund warnt Sony davor, beim Spielen herumzulaufen und weist darauf hin, sich sicher hinzusetzen. Der Zusammenstoß mit Möbeln oder dem schlafenden Hund ist dabei kaum zu vermeiden. Alle anderen Gefahren ließen sich laut Sony umgehen, bzw. seien die Ängste unnötig. Achtet darauf, dass ihr euch an die empfohlene Nutzungsdauer haltet.

Habt ihr eine Stunde gespielt, dann solltet ihr 15 Minuten Pause einlegen. Obwohl die Gefahr einer Kurzsichtigkeit ausgeschlossen sein soll, sind die Pausen ebenfalls gut für eure Augen. Zudem sollt ihr euch auch keine Sorgen um eure Brillen machen. Die PS VR wurde so gebaut, dass ihr sie über eurer Brille tragen könnt. Den Brillenträgern macht also keiner einen Strich durch die Rechnung.

PS VR – Motion Sickness

Kennt ihr es? Ihr fahrt eine lange Strecke mit dem Auto und euch wird übel? So ähnlich fühlt sich Motion Sickness an. Stellen wir uns doch gleich der wichtigsten Frage: Kann man Motion Sickness umgehen? Laut Sony ist es möglich, sich an das VR-Erlebnis zu gewöhnen und irgendwann nicht mehr an Übelkeit und Schwindel zu leiden. Dennoch gibt es Spiele, die Motion Sickness mehr oder weniger auslösen. Die folgende Liste nennt euch die Spiele, die einer höheren Gefahr von Motion Sickness ausgesetzt sind.

  1. Battlezone
  2. Driveclub
  3. EVE: Valkyrie
  4. Here They Lie
  5. RIGS: Mechanized Combat League

Playstation VR - Motion Sickness und andere Gefahren

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden2 Bilder
Achtet darauf, genug Platz zu haben und setzt euch beim Spielen hin. Es wirkt gut gegen die Motion Sickness.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wollt ihr dennoch diese Spiele unbedingt zocken, dann könnt ihr einiges ausprobieren, um der Motion Sickness entgegenzuwirken. Versucht folgendes:

  • Hört sofort auf zu spielen, wenn ihr Performanceprobleme feststellt.
  • Setzt euch beim Spielen hin.
  • Nutzt die Playstation VR nicht, wenn ihr müde seid oder an einer Ohrenkrankheit leidet. Solltet ihr euch generell krank fühlen, dann lasst die Finger von der 3D-Welt – Es kann ansonsten zu Motion Sickness führen.
  • Stellt das VR-Headset richtig ein.

Beachtet ihr die wenigen Punkte, könnt ihr Motion Sickness verhindern. Leider können wir euch nicht garantieren, dass es hilft, da jeder Mensch anders reagiert. Versucht doch die VR-Brille zu testen, bevor ihr euch den Gefahren und der Motion Sickness aussetzt. Eure Gesundheit und euer Portemonnaie wird es euch danken.