Darf man einer Aussage von GameStop-Chef Paul Raines glauben, so wird Sonys 'Virtual Reality'-Headset Playstation VR erst im Herbst dieses Jahres auf den Markt kommen. Das wäre später als jener Zeitraum, den Sony zuletzt kommunizierte: erste Jahreshälfte 2016.

Playstation VR - GameStop-Chef: Sony-Headset erscheint erst im Herbst

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Die externe Recheneinheit von PlayStation VR ist in etwa so groß wie eine Wii-Konsole.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Momentan bereiten wir uns auf die Veröffentlichung der großen VR-Produkte vor. Wir befinden uns mit Oculus, HTC und Sony in Gesprächen. Es wird ein großer Launch, wir bereits uns darauf vor. Wir werden das Sony-Produkt diesen Herbst veröffentlichen und wir sprechen noch mit den anderen zwei Akteuren", so Raines.

Ob Sony weiterhin an den bisher genannten Plänen festhält oder das VR-Headset tatsächlich nach hinten verschoben hat, dazu äußerte sich das Unternehmen noch nicht.

Ein weiteres Video

Mehr als 200 Entwickler entwickeln für PlayStation VR

Aktuell arbeiten mehr als 200 Entwickler an über 100 Spielen für PlayStation VR. Zuletzt sagte Sonys CEO Kaz Hirai: "Ich denke, die Tatsache, dass wir über mehr als 200 Entwickler für die PlayStation VR unter Vertrag haben, die an wahrscheinlich um die 100 Titel arbeiten, die auf der PlayStation VR laufen werden, ist ein Beleg für die Unterstützung, die wir erhalten. Ich denke, wir haben eine Menge gute Unterstützung."

Neben Spielen will Sony auch auf Filme setzen, die die Verkäufe der Hardware ankurbeln sollen.

Spielekultur - Wenn Hardwarehersteller das Unmögliche möglich machen...

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (29 Bilder)