In einem Interview verriet Sony Boss Shuhei Yoshida, welche Inhalte seiner Meinung nach besonders wichtig für die Playstation VR sind. Demnach wird es sich nicht um Gaming-Inhalte, sondern um Filme drehen, wenn für die Brille Werbung gemacht werden soll.

Playstation VR - Filme werden die Brille für Käufer attraktiv machen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPlaystation VR
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
Filme sollen die Playstation VR bewerben.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im kommenden Jahr stehen uns die Releases vieler VR-Geräte bevor. Damit wird die Entertainment-Branche einen großen Schritt in die Zukunft machen. Doch zunächst wird es erst einmal schwierig sein, die Geräte der breiten Masse verständlich zu machen. Laut Shuhei Yoshida, Präsident bei Sony Computer Entertainment, wird sich dies nicht durch Gaming-Inhalte allein realisieren lassen. Filme sind dafür viel besser geeignet.

360 Grad-Filme zur VR-Werbung

"Ich bin ein Riesenfan von 360 Grad-Videos und den Unternehmen, die sie anfertigen." so Yoshida. "Und in vielen Fällen machen diese Erfahrungen einfach mehr Sinn als Spiele. Nur so wird sich die breite Masse damit anfreunden können. Eine Menge Leute werden diese Technik auftauchen sehen, ob sie danach suchen oder nicht. Und Nicht-Gaming-Anwendungen helfen uns dabei, die Brillen zu bewerben."

Wir können uns also darauf gefasst machen, neben zahlreichen Spielen auch einige Filme zu sehen, die mit der Playstation VR funktionieren. Die Brille aus dem Hause Sony soll 2016 erscheinen.