In einem Blogeintrag von Playstation wird die Funktionsweise des Kino-Modus der Playstation VR erklärt. So habt ihr mehrere Leinwandgrößen zur Auswahl, die verschiedene Vorteile mit sich bringen und euch jeweils ein anderes Erlebnis bieten.

Playstation VR - Der Kino-Modus im Detail erklärt

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Mit der Playstation VR werdet ihr auch Filme genießen können.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So habt ihr die Möglichkeit beim Abspielen von Filmen mit der Playstation VR einen großen, mittleren oder kleinen Bildschirm auszuwählen. Der Große sollte am ehesten an eine Kinoleinwand erinnern. Das Bild ist so groß wie euer gesamtes Sichtfeld. Am Anfang mussten die Entwickler diesen Modus sogar kleiner machen, da die Tester nicht alles sehen konnten. Im mittleren Modus der PS VR werdet ihr in einen dunklen Raum versetzt. Ihr seht einen kleineren Bildschirm, seid dafür aber immer noch in einem virtuellen Raum.

Kleiner Modus für entspannte Filmerlebnisse

Der kleinste Bildschirm des Playstation VR Kino-Modus wird dann noch ein ganzes Stück schrumpfen. Zunächst mag das sinnlos erscheinen. Aber laut den Aussagen der Entwickler wird dieser Bildschirm im Vergleich zu den anderen eurem Blick folgen. Heißt: Wenn ihr euch beispielsweise zum Film schauen auf den Rücken legt, geht dies in diesem Modus. In den anderen solltet ihr aufrecht sitzen, um das Kinoerlebnis zu bekommen.

Virtual Reality - Ein unerreichbarer Traum? Die bewegte Geschichte der Virtual-Reality-Headsets

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (20 Bilder)

Aktuellstes Video zu Playstation VR

Playstation VR - Showcase