Die Ära der Playstation Vita geht ein Stück weit zu Ende. Denn Sony hat bekanntgegeben, dass die Produktion von physischen Spielen im kommenden Jahr eingestellt wird. Noch habt ihr ein wenig Zeit, um euch Spiele zu kaufen. Danach gibt es keine Spiele mehr vom Hersteller selbst.

Auch die neue Version der PS Vita hat den erhofften Erfolg nicht gebracht:

PlayStation Vita - Neue Vita angekündigt3 weitere Videos

Die Produktion der PS Vita-Spiele soll zum Ende des Fiskaljahres 2018 erfolgen. Dieses läuft bis zum 31. März 2019. Die letzten Bestellungen können bei Sony noch bis zum 15. Februar 2019 eingereicht werden, wie die Seite Kotaku berichtet. Das wird dann offenbar die letzte Charge an PS Vita-Spielen sein. Übrigens gilt dieser Produktionsstopp nur für den amerikanischen und europäischen Raum. In Japan ist die Vita weiterhin durchaus erfolgreich.

Bilderstrecke starten
(30 Bilder)

Das Ende der tragbaren Konsole

2012 kam die PS Vita auf den Markt und wollte den Usern Konsolen-Gaming zum Mitnehmen bieten. Leider wurde dies schnell durch einen Mangel an Triple-A-Games und den immer weiter vorpreschenden Smartphone-Markt unterbunden. Gerade jetzt, durch die Nintendo Switch, dürften die Tage der PS Vita selbst in Japan langsam angebrochen sein.