Sony beendet den Support einiger Vita-Apps, wie das Unternehmen mitteilt. Zu den betroffenen Apps gehören neben Near ebenso YouTube und Maps.

PlayStation Vita - Sony streicht YouTube- und Maps-Support

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 36/501/50
Gründe für das Einstellen der Dienste nannte Sony nicht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die YouTube-App lässt sich ab sofort nicht mehr herunterladen und soll am 20. April keinen Support mehr erhalten. Im März veröffentlicht Sony ein neues Firmware-Update, das die Funktionen der Apps Near und Maps deaktiviert. So wird es also beispielsweise nicht mehr möglich sein, Maps darzustellen oder den Standort zu bestimmen.

Wer unterdessen auf YouTube nicht verzichten möchte, für den hat Sony eine Alternative parat, wenn auch weniger komfortabel: über den Browser der Vita wird sich die Video-Plattform nach wie vor nutzen lassen. Und als Alternative für die Maps-App solle man Google Maps über den Browser verwenden.

Glücklich sind die Nutzer darüber nicht, allen voran bezüglich der YouTube-App. Zwei umfangreiche FAQs dazu findet ihr über die beiden Links weiter unten.