Sony zeigt sich überrascht von dem großen Interesse an PlayStation Vita TV im Westen. Angekündigt wurde die spezielle Vita, die ohne Display daherkommt und sich mit dem TV verbinden lässt, bislang nur für Japan.

PlayStation Vita - Sony: Interesse an Vita TV in Europa und USA größer als erwartet

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPlayStation Vita
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 50/511/51
Das Gerät ist im Grunde eine Vita, nur ohne Bildschirm und Bedienelemente.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Laut Masayasu Ito denke man darüber nach, sie auch in die USA sowie nach Europa zu bringen. Doch man müsse erst den Markt genau analysieren, um den richtigen Zeitpunkt dafür zu finden und zu schauen, welche Dienste bereits vorhanden sind.

Sonys Andrew House zufolge seien die Reaktionen auf Vita TV sehr positiv. Und einen richtigen Mitbewerber, der den Markt für sich beansprucht, würde es in dem Bereich bislang auch noch nicht geben. House ist der Meinung, dass Streaming-Dienste in Japan noch ein wenig hinterher sind. Auch er bestätigte nochmals, dass man sich die westlichen Märkte anschaue, bevor man für Vita TV eine Entscheidung fälle bzw. es dort veröffentliche.

Der Preis einer solchen Vita liegt bei umgerechnet rund 75 Euro, während das Bundle inklusive 8 GB Speicherkarte und DualShock 3 114 Euro kostet. Vita TV ist nicht nur zum Nutzen verschiedener Dienste gedacht, wie etwa Netflix und Hulu, sondern natürlich auch für das Abspielen von Vita-Software auf dem Fernseher. Außerdem verfügt das Gerät über die Möglichkeit, sich via Remote mit der PlayStation 4 zu verbinden und somit PS4-Spiele an einem anderen TV auszugeben. Erhältlich ist Vita TV in Japan ab dem 14. November.