In einem Interview mit dem Official Playstation Magazine versicherte Jim Ryan, der CEO von Sony Computer Entertainment Europe, dass die Playstation Vita sich in erster Linie auf das Gaming fokussieren wird.

PlayStation Vita - Sony: "Hauptsächlich ein Gaming-Gerät"

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPlayStation Vita
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 50/511/51
Der europäische Start der Playstation Vita wird am 22. Februar 2012 sein. Fans müssen sich also noch ein paar Monate gedulden, bis sie das Gerät in den Händen halten können.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Man habe bei Sony aus den Fehlern der PSP gelernt, denn dort wären die Konsumenten durch die vielen Multimedia-Features verwirrt gewesen.
"Wir bekamen den Eindruck, dass die Vebraucher sich nicht ganz sicher waren, zu was die PSP wirklich fähig ist. Die Playstation Vita hat all die Features, die auch die PSP hatte. Allerdings macht die Vita es sehr viel besser."

Laut Ryan wurde die Playstation Vita von Grund auf als ein Gerät entwickelt, was sich auf das Spielen fokussiert. Und jenes Spielen sei bei der Vita das Beste.

Außerdem sagt er, dass die Kunden die Portierungen auf die PSP nicht anerkannt haben: "Die andere Sache ist, dass wir gelernt haben, dass die Verbraucher Portierungen von der PS2 oder PS3 auf die PSP nicht geschätzt haben. Wir haben erkannt, dass die Gaming-Erfahrungen einzigartig sein müssen, um die Konsumenten für das Spiel zu begeistern."

Erst vor einigen Tagen gab Sony bekannt, dass die Playstation Vita Twitter unterstützen wird.