Es sieht ganz danach aus, als hätte Sony die PlayStation Vita mehr oder weniger aufgegeben. Zumindest wenn es um größere Titel geht. Nachdem bereits die E3-Pressekonferenz sehr, sehr spärlich rund um die Vita ausfiel, bestätigte Sonys Worldwide Studios Präsident Shuhei Yoshida: "Um ehrlich zu sein würde ich nicht gerade sagen, dass wir noch große AAA-Titel von First-Party-Entwicklern haben werden."

PlayStation Vita - Sony entwickelt keine großen Vita-Spiele mehr

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 36/501/50
Was sagt ihr dazu?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Und auch wenn nun keine größeren Spiele mehr für die Vita von Sony selbst kommen werden, so stellte Yoshida dennoch einen umfangreichen Support durch Drittunternehmen und kleinere Digital-Games in Aussicht.

So sei zum Beispiel Square Enix' World of Final Fantasy unter anderem für die Vita angekündigt worden: "Wie du und ich wissen, werden noch tolle Spiele digital für die Vita herauskommen, die typischerweise Cross-Platform der PS4 unterstützen. Volume kommt bald heraus, und ebenfalls Super Time Force Ultra. Es gibt keinen Mangel an tollen Spielen, die man auf der Vita und PS4 spielen kann. Du kannst von Zuhause auf der PS4 spielen und durch Cloud-Spielstände auf der Vita weiterspielen."

Wie Yoshida erklärte, wurde nichts weiter zur Vita auf der E3 gezeigt, da man die Präsentation einfach mit zu vielen anderen Inhalten gefüllt habe.

"Als wir die PSP herausbrachten, war es eine große Sache für die Leute, Spiele in PS2-Qualität unterwegs spielen zu können. Und das war großartig. Aber danach, als wir die PS3 ankündigten, gingen die Erwartungen der Leute für High-end-Grafiken über das hinaus, was die PSP fähig zu leisten war. Diese großen Spiele und 3D-Grafiken und Action-Adventure / Shooter sind einfacher auf einem großen TV zu spielen. Die gleichen Dinge werden also auch diesmal passieren", heißt es.

Statt viel Geld für ein großes Killzone für die Vita auszugeben, sollen sich die großen Studios laut Yoshida lieber auf die PlayStation 4 konzentrieren. Umgekehrt wisse man, dass kleinere Spiele auf der Vita sehr gut funktionieren, da diese nicht die Technik der PS4 benötigen, um Spaß zu machen.

Zu unserem E3-Liveticker - alle Infos, Games und Trailer

E3 2015

- Wählt jetzt: Welches ist das beste Spiel der E3?
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (71 Bilder)