Aus Sorge um einen Exploit, der mit dem PSP-Spiel MotorStorm Arctic Edge möglich ist, hat Sony das Spiel einfach aus dem PlayStation Store entfernt. Der eigentliche Exploit wurde dabei noch nicht einmal veröffentlicht.

PlayStation Vita - Sony entfernt Motorstorm Arctic Edge aus dem PS Store um Exploit zu vermeiden

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPlayStation Vita
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 50/511/51
Doom auf der PS Vita? PSP Homebrew macht's möglich
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dass der PSP-Emulator der PlayStation Vita die Möglichkeit zu Homebrew-Anwendungen bietet, wurde bereits zum Launch des Handhelds in Japan bekannt. Hacker Wololo kündigte gestern an, dass dies durch einen Savegame-Exploit mit dem Spiel Motorstorm Arctic Edge möglich ist.

Der Bekanntmachung sollte kurz darauf die Veröffentlichung des Vita Half-Byte Loaders (VHBL) folgen, mit dem dann auch normale User den Exploit verwenden konnen. Wie sich nun aber herausstellt, hat Sony bereits eine Maßnahme ergriffen und das Rennspiel einfach aus dem PlayStation Store entfernt. Auch User, die es bereits gekauft haben, finden es nicht mehr in der Liste der heruntergeladenen Spiele.

Dabei gilt es festzuhalten, dass dieser Exploit nur Homebrew (etwa Emulatoren) innerhalb des PSP-Emulators erlaubt und es damit auch nicht möglich ist, illegale Kopien abzuspielen.

Wololo wird den VHBL trotzdem noch veröffentlichen, wie er auf seiner Webseite ankündigt. Außerdem sei es Sony leicht möglich, mit einem einfachen Firmware-Update die Lücke zu schließen. Dass man sich stattdessen entschieden hat, gleich das komplette Spiel zu entfernen, hält er für albern.

Zumal Sony damit auch ehrlichen Käufern den Zugriff auf das Spiel verwehrt, sollten sie es nicht mehr installiert haben.

Folgendes Video zeigt den Exploit in Aktion:

4 weitere Videos