Lange hat es gedauert, doch mit Firmware 1.80 werden auch Vita-Besitzer endlich PSone-Klassiker spielen können. Ende August soll das Update erscheinen.

PlayStation Vita - Firmware 1.80 kommt Ende August mit Unterstützung für PSone-Klassiker

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 36/501/50
PSone-Support ist nur eine der Neuerungen im Update
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Derzeit ist jedoch noch unklar, ob von Anfang an alle bereits verfügbaren PSone-Titel unterstützt werden oder ob das Angebot erst nach und nach vergrößert wird. Doch es ist nicht das einzige Feature, das mit dem Firmware-Update eingebaut wird.

Der Cross-Controller-Support ist ebenfalls Teil der neuen Version und erlaubt es, die Vita als Controller für kompatible PS3-Spiele zu nutzen. Im Fall von Little Big Planet 2 wird es einen besonderen DLC geben, der die Interaktion zwischen PS3 und Vita noch einmal stark erweitert.

Weitere Verbesserungen: Der Home-Screen und einige andere Programme wie Videos und Musik lassen sich mit den Buttons kontrollieren. Der Web-Browser macht vom rückseitigen Touchpad gebrauch, mit dem man durch die Seiten scrollen oder heranzoomen kann.

Folgende Liste zeigt noch zusätzliche Änderungen in der Firmware 1.80 auf:

Musik:

Playlisten werden ab sofort unterstützt. Mit dem Content Manager könnt ihr Playlisten von iTunes (10.6.3. oder neuer), M3U und M3U8 oder von einem PC transferieren.

Video:

Die folgenden Steueroptionen wurden der Video-App hinzugefügt:

- Playback Geschwindigkeitssteuerung
- Repeat Play

Fotos

Ihr könnt euch jetzt Fotos im MPO Format ansehen und mit dem Content Manager MPO Dateien zwischen PS3 und PC transferieren.

* 3D und Multi-Angle Ansichten werden NICHT unterstützt.

Gruppennachrichten:

Neben einigen optischen Verbesserungen könnt ihr jetzt Fotos an Gruppennachrichten anhängen.

“near”

“near” kann Informationen über umligende Wi-Fi Zugänge sammeln ohne dass ihr selbst eine aktive Internet-Verbindung habt. Die Ortsdaten werden dann später aktualisiert.