Vorgestern stellte Sony im Rahmen einer Pressekonferenz neben einer überarbeiteten PS Vita auch gleich eine kleine Sensation vor: PS Vita TV, eine Micro-Konsole, die das Vergnügen einer PS Vita auf den heimischen Fernseher überträgt und darüber hinaus auch einige Features mehr zu bieten hat. Das scheint vor allem den Japanern zu gefallen. Die PS Vita TV ist über Amazon Japan bereits ausverkauft.

PlayStation Vita - Die PS Vita TV ist über Amazon Japan bereits ausverkauft

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPlayStation Vita
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 50/511/51
Günstige Alternative für alle, die schon immer PS Vita spielen wollten
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eine überarbeitete Version der PS Vita war angesichts des 2DS von Nintendo, das diesen Herbst am 12. Oktober zusammen mit Pokemon X & Y erscheinen soll, fast schon selbstverständlich.

Bei einem günstigeren Preis des 2DS und den Selbstläufern der Pokemon-Reihe schien die PS Vita dem endgültigen Untergang geweiht. Doch Sony kämpft nicht nur mit einer erschwinglicheren Version der PS Vita dagegen an, sondern zaubert auch noch ein richtiges Ass aus dem Ärmel: Die PS Vita TV.

Auf den ersten Blick verwundert diese Micro-Konsole. Wer soll das kaufen? Wozu ist das gut? Doch Features wie Streaming-Dienste, eine riesige Spielebibliothek bestehend aus PS-One-, PSP- und fast allen PS-Vita-Spielen, immerhin fast 1300 Titel, und die Möglichkeit, PS4-Spiele darüber auf einen anderen Fernseher zu streamen, sprechen zumindest die japanischen Konsumenten an.

Kaum war die PS Vita TV über die japanische Seite von Amazon erhältlich, waren beide angebotenen Sets nahezu sofort ausverkauft.

Nicht umsonst der günstigere Preis dürfte eine große Rolle dabei gespielt haben. Sony verfolgt mit der PS Vita, der PS Vita TV und der PS4 ein Gesamkonzept, dessen Ziel die komplette Vernetzung aller Geräte ist, und auf die der User jederzeit und von überall aus Zugriff hat. Ein Konzept das aufgehen könnte und so jedes Gerät auf Jahre hinaus am Leben erhalten kann.

Bislang wurde die PS Vita TV nur für Japan angekündigt. Doch schon allein das Feature, PS4-Spiele über Remote Play auf einen zweiten Fernseher streamen zu können, dürfte eine Veröffentlichung in hiesigen Gefilden zumindest denkbar erscheinen lassen.

Kritiker, die bereits meinten, Sony kannibalisiere sich damit selbst, da durch die PS Vita TV nun noch weniger Leute einen Grund haben dürften, sich eine PS Vita anzulegen, sehen dabei nicht den Casual-Faktor, der da stark mit reinspielt. Die PS Vita TV als solche, steht nicht in Konkurrenz zu Handhelds und schon gar nicht zur PS Vita, sondern eher zu Micro-Konsolen wie die Ouya oder Gamestick bzw. zu Media-Boxen wie Apple TV. Und dank dem Zugriff auf den Playstation Store, haben selbst Nicht-PS-Vita-Besitzer die Möglichkeit, gleich loszulegen.

Also ganz im Gegenteil, ein Erfolg der PS Vita TV könnte auch der PS Vita endlich den ersehnten Software-Nachschub bescheren.

4 weitere Videos