In Japan erscheint PlayStation Vita am 17. Dezember zusammen mit 26 Spielen und einigem Zubehör. Weitere Details dazu sowie zur Akkulaufzeit wurden nun bekannt.

PlayStation Vita - Angaben zur Akkulaufzeit, Speicherkarten müssen separat gekauft werden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 36/501/50
Nach drei bis fünf Stunden Spielspaß muss man eine Steckdose aufsuchen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Fast alle Spezifikationen der PlayStation Vita wurden in der Vergangenheit bereits angekündigt, zur Akkulaufzeit hat sich Sony bisher allerdings noch nicht geäußert. Diese wird nun mit „3 – 5 Stunden“ angegeben, wenn die Bildschirmhelligkeit in der Standardeinstellung bleibt, Bluetooth abgeschaltet wird, Kopfhörer benutzt werden und keine Netzwerkverbindung besteht.

Videos können so etwa 5 Stunden lang angeschaut werden, Musik hören soll im Standby-Modus etwa 9 Stunden lang möglich sein. Die Ladezeit eines komplett leeren Akkus (DC 3.7 V, 2200 mA Lithium-Ionen-Akku) liegt bei ungefähr 2 Stunden und 40 Minuten.

Spielstände werden normalerweise auf den PS-Vita-Karten selbst abgespeichert, bei manchen Titeln kann es allerdings möglich sein, dass eine der separat verkauften, proprietären Speicherkarten benötigt wird (Vita hat keinen integrierten Flash-Speicher). Auf der Verpackung des Spiels soll sich dann ein Hinweis darauf befinden.

Eine 4 GB Speicherkarte kostet 2.200 Yen (umgerechnet ca. 21 Euro), des Weiteren gibt es noch 8 GB, 16 GB und 32 GB. Letztere kostet 9.500 Yen (ca. 91 Euro). Wie die offiziellen Euro-Preise aussehen, ist allerdings noch nicht bekannt.

Zum weiteren Zubehör zählt zum Beispiel eine Schutzfolie, ein Ladeadapter fürs Auto und verschiedene Aufbewahrungsmöglichkeiten.

Fast alle der 26 Launch-Titel in Japan erscheinen sowohl im Handel als auch als Download im PlayStation Store. Zusätzlich gibt Sony bekannt, dass mehr als 74 weitere Spiele derzeit in Entwicklung sind. Die Liste findet ihr unter dem Quellenlink.