Nachdem bereits in anderen Teilen der Welt der Preis für PS Plus angehoben wurde, trifft es nun auch Europa. Ab Ende August gilt der neue Preis für ein Abonnement. Wir verraten euch, was ihr in Zukunft bezahlen müsst, wenn ihr auf der PS4 online spielen und jeden Monat Spiele erhalten wollt.

PlayStation Plus - Preise für Abos steigen an

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/49Bild 1/491/1
PS Plus wird schon bald teurer.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bislang hat die jährliche Option von PS Plus 49,99 Euro gekostet. Vom 31. August auf den 1. September 2017 steigt dieser Preis auf 59,99 Euro pro Jahr an. Ein ähnlicher Preisanstieg wird es bei der monatlichen und dreimonatlichen Option geben. Ein Monat PS Plus wird dann von 6,99 Euro auf 7,99 Euro angehoben, während drei Monate Service von 19,99 Euro auf 24,99 Euro ansteigen. Als Grund für den Preisanstieg nannte Sony bereits vor einigen Monaten eine Anpassung an die aktuelle Marktlage und die steigenden Kosten für die Bereitstellung von PS Plus.

Bilderstrecke starten
(30 Bilder)

Der Erfolg von PS Plus

Mittlerweile haben mehr als 26 Millionen Gamer PS Plus abonniert. Ob sich diese Zahl nach dem Preisanstieg ändern wird, bleibt abzuwarten. Wer noch eine Weile den aktuellen Preis nutzen will, kann dies durch den Kauf von PS-Plus-Karten realisieren. Diese können zu jedem Zeitpunkt aktiviert werden. Wer sein Abo normalerweise automatisch verlängern lässt, aber den neuen Preis nicht zahlen will, muss direkt über die PS4, PS3 oder die PS Vita das Abo kündigen.