Bei Sony und dessen PlayStation Network gab es in jüngster Vergangenheit offenbar mögliche Sicherheitsrisiken.

PlayStation Network - Vorsichtsmaßnahme: Sony setzt PSN-Passwörter zurück

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 1/81/8
Laut Sony solle man sich keine Sorgen machen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mehrere User beklagten sich gestern im offiziellen Forum darüber, dass sie sich nicht mehr einloggen können. Ein Sony-Mitarbeiter meldete sich zu Wort und deutete an, dass man im PlayStation Network verdächtige Aktivitäten vernommen habe, weshalb die Passwörter einiger Accounts zurückgesetzt wurden.

Dieser Schritt sei jedoch als Vorsichtsmaßnahme zu sehen, zumal keine Anzeichen dafür existieren würden, dass irgendein Account kompromittiert wurde. Auch sei nur eine geringe Anzahl an Usern betroffen - man solle sich keine Sorgen machen.

Genau ins Details gehen wollte der Mitarbeiter nicht, da das seiner Aussage nach möglicherweise die Sicherheit der User gefährten könnte.

Gerade im Hinblick auf den PSN-Hack im April 2011 dürfte das einen bitteren Beigeschmack haben. Damals waren das gesamte PSN und somit 77 Millionen Nutzer betroffen.

In jedem Fall ist ein regelmäßiger Passwort-Wechsel zu empfehlen. Zudem solltet ihr euer PSN-Passwort möglichst nur für die Sony-Plattform und nicht für andere Dienste nutzen.