Ihr seid PayPal-Kunden, euer PSN-Account ist gesperrt und ihr wisst nicht, warum? Kotaku hat die Antwort: Aufgrund von einer Panne bei Paypal oder Sony wurden laut unserer Kollegen tausende von Accounts auf Eis gelegt. Was man da machen kann? Abwarten.

Noch ist nicht ganz heraus, wer eigentlich verantwortlich für das Schlamassel ist. Im Groben heißt es, Paypal hätte die Zahlungen etlicher Nutzer ohne ersichtlichen Grund zurückgebucht, sodass diese User im PSN-Shop als Schuldner angesehen und kurzerhand gesperrt wurden.

Wie Kotaku berichtet, äußerte sich PayPal zu dem Vorfall gegenüber eines Kommentators - und gab an, es läge nicht an ihnen, sondern an technischen Problemen in Zusammenhang mit dem Playstation-Network.

Bilderstrecke starten
(36 Bilder)

Letztendlich ist es wohl zweitrangig, wer zum Sündenbock ernannt wird: Fakt ist, dass die Nutzer weiterhin gesperrt bleiben und keine der beiden Parteien sich bis jetzt öffentlich zur Panne geäußert hat. Wir halten euch auf dem Laufenden.