Das PlayStation Network wird bald sicherer. Sony bestätigte eine Zwei-Faktor-Authentifizierung, nachdem ein Twitter-Nutzer kürzlich Hinweise in der aktuellen Firmware der PlayStation 3 fand.

PlayStation Network - Sony verspricht Zwei-Faktor-Authentifizierung für mehr Sicherheit

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/31Bild 1/311/31
Das PSN wird sicherer.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Laut Sony soll das Feature zu einem späteren Zeitpunkt angeboten werden: "Um noch mehr Sicherheit unserer Nutzer und deren Accounts zu gewährleisten, bereiten wir eine Zwei-Faktor-Authentifizierung vor."

Weitere Details nannte das Unternehmen nicht. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung wird zunehmend wichtiger und ist als Sicherheits-Feature heutzutage nicht mehr wegzudenken. Beispielsweise bieten das Microsoft und Steam seit längerer Zeit an. Im März ist ebenso GOG auf den Zug mit aufgesprungen.

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung

Je nach Unternehmen wird die zweistufige Anmeldung unterschiedlich gehandhabt. So kann es sein, dass wenn man sich mit dem Nutzernamen und Passwort frisch anmeldet, man zusätzlich einen Code eingeben muss, der auf das Handy oder an eine zuvor angegebene E-Mail-Adresse geschickt wird. Auch setzen manche Unternehmen auf Smartphone-Apps.

Wenn also ein Fremder euer Passwort haben sollte, so kann er sich trotzdem nicht in den Account einloggen, da er ebenso Zugriff auf das Smartphone oder eben die E-Mail-Adresse haben muss, um an den zusätzlichen Code zu gelangen. Auch Facebook, Google, Apple und Co. bieten eine zweistufige Anmeldung an.

PlayStation - Die Geschichte der Sony PlayStation

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (30 Bilder)