Erneut spricht Sony von "ungewöhnlichen Aktivitäten" im PlayStation Network. Erst vor wenigen Tagen berichteten wir, dass ein Sony-Mitarbeiter bereits in der vergangenen Woche im europäischen Forum darauf aufmerksam machte - nun veröffentlichte das Unternehmen im US-Forum direkt einen Beitrag dazu. Somit sind also auch US-Nutzer betroffen.

Demnach sollen sich einige User nicht mehr einloggen können, da ihr Passwort von Sony zurückgesetzt wurde. Entsprechend müsse man nun ein neues eingeben. Laut Sony untersuche man das PSN routinemäßig nach ungewöhnlichen Aktivitäten. Sollten solche entdeckt werden, sieht man sich manchmal zu einem Passwort-Reset gezwungen, um die Kunden sowie deren Account-Informationen zu schützen.

In dem neuen Thread spricht man diesmal allerdings nicht mehr von einer Vorsichtsmaßnahme und gibt auch nicht wie in der letzten Woche an, es würde keine Anzeichen dafür geben, dass irgendein Account kompromittiert wurde.

Ins Detail geht Sony nach wie vor nicht, so dass man nur spekulieren kann. Unklar bleibt außerdem, wie viele Nutzer betroffen sind. In der vergangenen Woche sprach Sony von einer "geringen Anzahl".

Der Zeitpunkt ist ohnehin ziemlich ungünstig, wird die PlayStation 4 diesen Freitag unter anderem auch in Deutschland auf den Markt kommen. Im April 2011 wurden Sony und die Nutzer mit einem Hack des PSN konfrontiert, wodurch 77 Millionen Accounts betroffen waren.