Mit einer Millionen verkaufter PlayStation Move-Geräte beziffert Sony Computer Entertainment America die Verkaufszahlen im amerikanischen Markt und bleibt damit hinter Europa zurück.

PlayStation Move - Startet mit 1 Mio. Verkäufen in Amerika

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 8/271/27
Nach Europa und Amerika ist Move jetzt auch in Japan erhältlich
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Feste Verkaufszahlen gab es von Sony bisher nur für den europäischen Markt. Dort verkaufte es sich im ersten Monat 1,5 Millionen Mal, wobei man vom Weihnachtsgeschäft natürlich noch einen weiteren Aufschwung erwartet.

Im amerikanischen Markt wurde PlayStation Move am 19. September veröffentlicht (vier Tage nach dem EU-Start) und konnte im ersten Monat eine Millionen Verkäufe in Nord- und Lateinamerika erzielen.

„Wir sind auf dem Weg unser Ziel zum Jahresende zu erreichen und erwarten, dass die Verkäufe weiter ansteigen werden, während Publisher und Entwickler weiterhin beliebte Titel aktualisieren und neue Spiele ankündigen“, so Jack Tretton, CEO von SCEA.

Gegenüber Reuters erklärte Tretton außerdem noch, dass man die Produktionsmenge bereits zweimal erhöhen musste, um den Bedarf zu decken. Momentan sei man an der absoluten Kapazitätsgrenze.

Jetzt sind die Augen auf Japan gerichtet, denn dort ist PlayStation Move seit dem 21. Oktober erhältlich.