Die Social-Plattform PlayStation Home wird geschlossen, wie Sony bekannt gibt. Die Ankündigung folgte erst kürzlich für Japan und andere Teile Asiens, vor wenigen Tagen dann verkündete Sony das Aus auch für Nordamerika und Europa.

PlayStation - Sony kündigt Ende von PlayStation Home an

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPlayStation
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 31/321/32
Zeit für eine Abschlussparty bei PlayStation Home.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gestartet ist PlayStation Home Ende 2008 mit einer offenen Beta, nachdem es sich seit 2005 in Entwicklung für die PlayStation 3 befand. Man kann darin seinen eigenen Avatar erstellen, mit diesem in die eigenen vier Wände ziehen und mit anderen Spielern interagieren.

Bis PlayStation Home endgültig schließt, habt ihr noch eine ganze Weile Zeit zum Spielen. Bis zum 12. November wird Sony neue Inhalte veröffentlichten, Downloads lassen sich bis zum 3. Dezember durchführen und am 31. März 2015 wird der Dienst endgültig abgeschaltet.

Noch bevor der Tag kommt, will Sony kostenlose Inhalte veröffentlichen und den Spielern damit für ihre Treue danken.

PlayStation Home ist mehr als eine Art Experiment zu bezeichnen, das sich nie so richtig durchsetzen konnte. Es befand sich zu einer Zeit in Entwicklung, als Second Life noch angesagt war.

In den Jahren wurde es immer wieder verändert – von einem 3D-Chatraum ging es über zu zahlreiche Mikrotransaktionen, mit denen man sein eigenes Heim individualisieren konnte. Auch versuchte Sony einen virtuellen E3-Stand in PlayStation Home zu errichten.