Die Spekulationen um die nächste Konsolengeneration werden immer lauter. Alle warten gespannt darauf wann die Nachfolger der PS4 und Xbox One angekündigt und vor allem veröffentlicht werden. Eine japanische Analystenfirma hat sich dem Thema ebenfalls gewidmet und legt den Start der PS5 bislang am frühsten fest.

500 Millionen Playstation-Konsolen und eine neue PS4 Pro von Sony:

PS4 Pro - 500 Millionen Limited-Editions: Sony bedankt sich bei euch6 weitere Videos

Denn die Experten der Firma "Ace Economic Research Institute", namentlich Analyst Hideo Yasuda, denkt, dass die PS5 früher als erwartet erscheint. Er legt sich auf einen Release Ende 2019 fest. Allerdings muss auch er zugeben, dass dieser Zeitraum noch einmal nach hinten verlegt werden könnte. Nämlich dann, wenn Sony einfach die Teile für die Produktion ausgehen und es zu Engpässen bei den Zulieferern kommt. Diese Engpässen entstehen dann wohl durch die sogenannten Keramikkondensatoren. Im nächsten Jahr sollen mehrere Fahrzeuge und Smartphones erscheinen, die ebenfalls diese Teile benötigen und gegen Ende des Jahres die Vorräte vielleicht schon aufgebraucht haben.

Bilderstrecke starten
(30 Bilder)

Gute Zeiten für Sony

In dem Bericht (via Dualshockers) korrigieren die Analysten auch den Ausblick für Sony. Sie steigern die Gewinnvorhersage des Unternehmens im kommenden Jahr auf 250 Milliarden Yen und liegen damit sogar höher als Sonys eigene Einschätzung. Dies soll aber nicht nur an First-Party-Titeln liegen. Yasuda sieht vor allem Fortnite als riesigen Erfolg für Konsolen und damit auch für die PS4.