Einer der langfristigen Favoriten auf Twitch wurde gestürzt. League of Legends wurde in Sachen Beliebtheit von dem Battle-Royale-Game PlayerUnknown's Battlegrounds überholt. Das Besondere daran ist, dass PUBG dies aus alleinigem Antrieb geschafft hat und nicht von einem eSports-Event an den Champions der Top10 vorbeigetrieben wurde.

PlayerUnknown's Battlegrounds - Überholt League of Legends auf Twitch

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/32Bild 25/561/1
PUBG zieht an der Konkurrenz vorbei.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So gab es in der letzten Woche etwa 15 Millionen Stunden, die die Zuschauer bei League of Legends verbracht haben. Damit liegt das Moba nur noch auf dem zweiten Platz. Playerunknown's Battlegrounds hat sich in derselben Woche auf den zweiten Platz vorgeschoben. Mit etwa 16,9 Millionen Stunden View-Time ist der Vorsprung zwar nicht gigantisch, aber immer noch bemerkenswert. An den absoluten Champion wird PUBG allerdings so schnell nicht heranreichen. Mehr als 30 Millionen Stunden haben die Twitch-User in der vergangenen Woche mit Dota 2 verbracht.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Erfolg auf ganzer Linie

Laut der Seite "Gameloco" hat dies noch nie ein Spiel aus eigenem Antrieb geschafft. Nicht einmal die großen Triple-A-Releases der letzten Monate und Jahre. Beispielsweise hat es Overwatch auf Twitch nie an League of Legends vorbei geschafft. Ob dies nur ein kurzer Anstieg ist oder sich Playerunknown's Battlegrounds in den kommenden Wochen in den Twitch-Charts festsetzen wird, werden wir mit Spannung verfolgen.

PlayerUnknown's Battlegrounds ist bereits für PC erhältlich und erscheint am 4. Quartal 2017 für Xbox One. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.