In PlayerUnknown's Battlegrounds wird Taktik groß geschrieben. Das Beobachten von gegnerischen Teams und das Abwarten auf den perfekten Hinterhalt sind essenziell, um zu gewinnen. Ein Spieler aus Korea hat dies nun auf die Spitze getrieben. Seine Wahnsinnsaktion seht ihr im Video unten.

3 weitere Videos

Er hatte als letzter seines Squads ein anderes Team beobachtet. Diese spielten nicht nach den Regeln und formierten sich anhand roter T-Shirts auch über das eigene Squad hinaus. Sechs Spieler trieben so zusammen ihr Unwesen in Playerunknown's Battlegrounds. Doch davon hat sich der Einzelkämpfer nicht einschüchtern lassen. Er hat sich selbst ein rotes Shirt besorgt und die Reihen der Feinde infiltriert. Wenn man mehr als ein Squad ist, kann man sich natürlich auch nicht auf die Anzeige von Namen verlassen, die nur für das eigene Team gilt. Also blieb er eine ganze Weile unentdeckt.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Hinter feindlichen Linien

Das Ganze wurde dann noch mit einem großen Finale gekrönt. Als plötzlich alle Spieler in einem Haus eine Pause machten, nutze der geheime Agent seine Granate und Schrotflinte, um sie in wenigen Angriffen auszuschalten. Da werden sich die anderen sicherlich ziemlich geärgert haben. Da hat ihnen die Taktik mit mehreren Squads auch nicht zum Chicken Dinner in Playerunknown's Battlegrounds verholfen.

PlayerUnknown's Battlegrounds ist bereits für PC erhältlich und erscheint am 4. Quartal 2017 für Xbox One. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.