PlayerUnknown's Battlegrounds ist auf mobilen Endgeräten an den Start gegangen. Nun könnt ihr auch unterwegs um das begehrte Chicken Dinner kämpfen. Doch beim Zocken sind den ersten Gamer einige Ungereimtheiten aufgefallen. Allem voran haben sie die Vermutung, dass die mobile Version von PUBG Bots beheimatet.

Die mobile Version von PUBG soll angeblich Bots beinhalten.

Wie die Seite Kotaku berichtet, schreiben viele User über Twitter, dass sie direkt die erste Runde in PUBG Mobile gewonnen haben. Und dies teilweise, obwohl sie PUBG noch nie vorher gespielt oder auf dem PC noch nie gewonnen haben. Einige User gehen davon aus, dass diese Version von PUBG in den ersten Matches Bots nutzt, um Spieler langsam an das Spielprinzip heranzuführen und auch Neulingen ein Gefühl von Erfolg zu schenken. Einen Hinweis, dass es Bots gibt, sieht man im Spiel allerdings nicht. Ist man dann selbst in einem Match, tauchen aber viele Gegner mit roten T-Shirts auf, die nicht gerade die besten Schützen sind und sich auch kaum bewegen, sobald auf sie geschossen wird.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Ein langsames Heranführen

Allerdings sind die Bots wohl nicht immer im Spiel. Sobald man einige Matches in PUBG Mobile gespielt hat, soll die Anzahl an Red Shirts nachlassen. Dann trifft man auch auf echte Spieler, die diverse Klamotten aus den zahlreichen Loot-Crates besitzen. Bitter wäre das Bot-Feature nur für diejenigen, die auf den sozialen Kanälen ihren ersten Sieg in PUBG Mobile groß gefeiert haben. Entwickler Bluehole und Publisher Tencent Games haben sich noch nicht zu den Spekulationen geäußert.

PlayerUnknown's Battlegrounds ist bereits für PC, Xbox One, Android & iOS (iPad / iPhone / iPod) erhältlich und erscheint am 2018 für PS4. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.