PlayerUnknown's Battlegrounds versucht weiterhin, Hacker aus dem Spiel zu kicken. Auf den sozialen Plattformen Twitter und Reddit beschweren sich die Nutzer mittlerweile immer häufiger über unfaires Verhalten von Spielern und Cheats; kein Wunder also, dass die Entwickler einen Patch nach dem anderen veröffentlichen. Anstatt erfolgreich gegen Hacker vorzugehen, sorgte die letzten Maßnahme jedoch für einen Performance-Einbruch:

Seit zwei Tagen sammeln die Entwickler Feedback in einem Reddit-Thread und suchen eine Lösung für die Frame-Rate-Drops und Lags. Schuld an den plötzlichen Schwierigkeiten ist wahrscheinlich die Anti-Cheat-Software Themida, die während der letzten Wartung ins Spiel integriert wurde:

Zumindest behauptet Reddit-User Bennyh6813, es würde an Themida liegen. Die Köpfe hinter PUBG haben sich dagegen noch nicht geäußert, abgesehen von dem Tweet der PR-Managerin Sammie Kang.

Bis jetzt scheinen die Performance-Probleme hierzulande nicht in dieser Art aufzutreten. Habt ihr Lags und Frame-Rate-Drops erlebt? Falls ja, könnte es vorerst helfen, nicht zu den Spitzenzeiten am Abend ins Spiel zu gehen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

PlayerUnknown's Battlegrounds ist bereits für PC erhältlich und erscheint am 4. Quartal 2017 für Xbox One. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.