Würde man Spieler von PlayerUnknown's Battlegrounds befragen, welches Item im Spiel am besten ist, hätten sicherlich viele von ihnen die Bratpfanne als erstes im Sinn. Immerhin ist das gute Stück gusseiserne Schmiedekunst komplett kugelsicher. Doch dies war eigentlich nur ein Zufall, wie die Entwickler nun verraten haben.

Mit der Pfanne und etwas Glück lassen sich Feuergefechte in PUBG überdauern.

"Wir wollten eigentlich, dass man mit der Pfanne eine Granate abwehren kann", so der Schöpfer von Playerunknown's Battlegrounds, Brendan Greene, im Interview mit Eurogamer. "Nur, um ihr ein ein markantes Detail zu geben. So wie Pixar beispielsweise die springende Lampe einbaut. Man würde nicht vermuten, dass man damit so etwas machen kann, aber warum nicht? Irgendjemand wird es bemerken und extrem viel Spaß haben. Wir haben allerdings nicht realisiert, dass sie kugelsicher ist. Wir haben es später gesehen und gedacht: Das ist super."

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Berühmt über Nacht

Denn in der ersten Version von Playerunknown's Battlegrounds sollte dieses Gimmick eigentlich noch nicht vorhanden sein. Als die Entwickler es fälschlicherweise mit veröffentlichten, fanden die Spieler es so toll, dass es auch heute noch in Playerunknown's Battlegrounds vorhanden ist.

PlayerUnknown's Battlegrounds ist bereits für PC, Xbox One, Android & iOS (iPad / iPhone / iPod) erhältlich und erscheint am 2018 für PS4. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.