Mit über 4 Millionen verkauften Spielen in wenigen Monaten ist PlayerUnknown's Battlegrounds (PUBG) schnell zu einem Riesenhit geworden und hat es zudem schnell unter die Top-5-Spiele mit den meisten Zuschauern auf Twitch geschafft. Insbesondere für die Streamer ist ein optisch ansprechendes Spiel sehr wichtig. Da es sich bei PUBG aber um einen Early-Access-Titel handelt, haben die Entwickler natürlich ihre Priorität auf das Gameplay gelegt. Auch wenn PUBG schon recht gut aussieht, ist optisch noch viel Luft nach oben. Hier helfen Shader (kostenlose Modifikationen) die Grafikqualität stark zu verbessern. Wir zeigen euch, was genau Shader sind und wie ihr sie vor allem sinnvoll in PUBG einsetzen könnt.

PlayerUnknown's Battlegrounds - SEHEN UND STERBEN - Gameplay2 weitere Videos

Wofür brauch ich Shader und was ist das überhaupt?

Jedes aktuelle Spiel bringt diverse Shader bereits mit sich, die je nach Qualitätseinstellung aktiv sind. Dabei stellt ein Shader einen Algorithmus dar, der das Bild entsprechend seiner Einstellung verändert. Sei es, das Bild verschwommen zu machen oder in einem Sepia-Ton erscheinen zu lassen. Im Prinzip lässt sich dies, vereinfacht gesagt, mit den Fotofiltern in eurem Handy vergleichen. Auch diese verändern nachträglich das Bild. Ebenso wie ein Shader. Aber Shader können noch mehr. Sie sind bspw. in der Lage, Licht und Schatteneffekte zu erzeugen und diese zu verändern. All dies geschieht in Echtzeit und muss neben dem eigentlichen Bild zusätzlich von eurer Grafikkarte berechnet werden.

Ein sehr schönes Beispiel für den Einsatz von zusätzlichen Shadern ist Minecraft bzw. das Modpack „Life in the Woods“. Minecraft selbst benötigt schon sehr viele Ressourcen und die zusätzlichen Shader erhöhen diesen Ressourcenhunger immens. Jedoch ist das Ergebnis dafür umso schöner und ansprechender.

Für alle anderen Spiele haben sich momentan zwei Shader hervorgetan. Zum einen ReShade und zum anderen SweetFX. In diesem Guide zeigen wir euch wie ihr Player Unknown’s Battlegrounds unter Einsatz von ReShade aufhübschen könnt. Und keine Sorge – die Entwickler von PUBG haben versichert, dass sie den Einsatz solcher Shader, nicht wie andere Spielehersteller, als Hacken betrachten, sondern ausdrücklich erlauben.

PUBG - ReShade installieren und deinstallieren: So könnt ihr das Battle-Royale-Game aufhübschen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 24/271/27
Wie funktioniert das bei PUBG mit den Shadern? Was kann ReShade für euch tun?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Installation von ReShade

Zunächst müsst ihr euch natürlich ReShade einmal runterladen. Ihr findet den Download unter reshade.me/ . Möchtet ihr mithelfen, ReShade weiterzuentwickeln könnt ihr das auf der Github-Seite (github.com/.../reshade) von ReShade jederzeit gern tun.

  1. Installiert ReShade mit der soeben heruntergeladenen Datei unter
    <Eure Steambibliothek>\steamapps\common\pubg\TslGame\Binaries\Win64\TslGame.exe
  2. Wählt nun als Rendering-API Direct 3D 10+ aus
  3. Anschließend klickt ihr auf „yes“. Damit ladet ihr schon einmal einige Effekte herunter
  4. Als nächstes könnt ihr die zu installierenden Effekte auswählen. Seid ihr euch nicht sicher, dann empfehlen wir euch HDR.fx, Technicolor2.fx, AdaptiveSharpen.fx. Diese schärfen zum einen das Bild und hellen das Spiel etwas auf.
  5. Optional könnt ihr auch Vibrance.fx einsetzen, um das Bild heller zu bekommen. Zudem könnt ihr euch noch Clarity.fx installieren, das dazu führt, dass das Bild im Allgemeinen schärfer aussieht.

PUBG - ReShade installieren und deinstallieren: So könnt ihr das Battle-Royale-Game aufhübschen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 24/271/27
Mit ReShade kann PUBG noch viel schöner aussehen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

PUBG richtig einstellen

Nachdem ihr alles richtig installiert habt, könnt ihr nun das Spiel starten. Ist das Spiel fertig geladen, gelangt ihr mit der Tastenkombination Shift+F2 in die Einstellungen von ReShade. Hier könnt ihr nun die Effekte einzeln oder zusammen an- und ausschalten.

  1. Legt ein neues Profil für euch an, indem ihr auf das „+“-Zeichen rechts oben klickt und benennt es nach euren Wünschen.
  2. Unter „Toggle Key“ könnt ihr eine Tastenkombination festlegen, um die Effekte schnell zu aktivieren oder deaktivieren.
  3. Nun könnt ihr weiter unten die einzelnen Einstellungen zu den installierten Effekten vornehmen.
  4. Bei HDR.fx gebt ihr bei Power einen Wert von 1.020 ein.
  5. Für Technicolor2.fx funktioniert eine Stärke (Strength) von 0.600 sehr gut.
  6. Unter dem Reiter Usage Mode empfiehlt es sich auf Performance Mode zustellen. Möchtet ihr erneut Änderungen vornehmen, so stellt ihr es wieder zurück auf Configuration Mode.
  7. Abschließend klickt ihr auf Reload und bewundert euer Werk.

PUBG - ReShade installieren und deinstallieren: So könnt ihr das Battle-Royale-Game aufhübschen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 24/271/27
Man sieht den Unterschied schon sehr deutlich. Mit ReShade ist das Bild bei PUBG wesentlich klarer. Auch Gegner können damit ein wenig besser und schneller gesichtet werden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So sagt ihr ReShade „Good bye“: Die Deinstallation

Wenn ihr Probleme mit Reshade haben solltet oder einfach nur wieder ohne Modifikationen spielen möchtet, könnt ihr ReShade bei PUBG natürlich auch wieder deinstallieren. Wechselt dazu in den Spieleordner von PUBG. Entweder, indem ihr in eurer Steam-Bibliothek mit einem Rechtsklick auf PUBG die Eigenschaften öffnet und auf „lokale Dateien“ klickt oder ihr wechselt direkt nach \steam\steamapps\common\pubg\TslGame\Binaries\Win64\. Hier löscht ihr alles, außer TslGame_BE, BattleEye und TslGame.

Nutzt ihr Shader für PUBG, insbesondere ReShade? Was haltet ihr vom Aufhübschen des Spiels? Schreibt uns gern eure Meinung in den Kommentaren!