Wenn in der heutigen Abendplanung schon ein schickes Chicken Dinner ansteht, will man sich doch wohl auch entsprechend herausputzen, oder etwa nicht? Ein Glück, dass es bei PlayerUnknown's Battlegrounds eine große Auswahl an Skins und Rüstung gibt. Doch nicht alle der Kleidungsstücke bringen euch einen Vorteil und nicht das stylischste Outfit bringt euch weiter voran. Wir zeigen euch, welche Kleidung ihr auf jeden Fall als Armor aufnehmen solltet und womit ihr euch lediglich an die Spitze der bestgekleideten Spieler katapultiert.

So schlagen wir uns bei PUBG:

PlayerUnknown's Battlegrounds - SEHEN UND STERBEN - Gameplay2 weitere Videos

Die Kleidung in PUBG ist unterschiedlich gestaffelt. Während euch einige Objekte wie Westen und Rucksäcke oder Helme mit mehr Inventarplätzen oder sogar Schutz versorgen, nützen andere Items rein gar nichts, außer, dass euer Charakter im besten Fall schicker gekleidet über die Map läuft. Doch auch, wenn euch das neugefundene Shirt gefallen mag, wenngleich es keinen Vorteil bringt - es kann zu eurem Nachteil sein. Ihr steht auf grelles Pink? Eure Gegner auch, denn damit sieht man euch schon aus der Entfernung und kann euch ins Visier nehmen. Überdenkt also eure Fashion-Wahl. Haltet stattdessen die Augen nach hilfreicher Rüstung offen.

PUBG - Armor und Kleidung: Was bringen euch Westen, Helme und Co.?

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPlayerUnknown's Battlegrounds
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 35/361/36
Rüstung und Bonus bringt euch der Ghillie-Anzug nicht, aber oftmals bleibt ihr mit dieser Kleidung bei PUBG länger ungesehen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kleidung bekommen - Hier könnt ihr shoppen

Natürlich wird euch kein wandernder Händler auf der Map begegnen, dem ihr mitten im Match eine Modenschau bieten könnt. Stattdessen gibt es drei Wege, über die ihr an neue Kleidung und Armor kommt:

  • Loot: Zum einen findet ihr in der Umgebung oftmals ein paar herrenlose Kleidungsstücke, die ihr in euer Inventar wandern lassen könnt. Habt ihr einen Gegner erledigt, könnt ihr seinem leblosen Körper aber ebenso die schicke - vielleicht etwas blutverschmierte - Weste abnehmen. Er braucht sie sicherlich nicht mehr.
  • Pioneer-Kisten: Ebenso zufällig wie das Loot im Spiel sind die Inhalte der Pioneer-Crates, die ihr euch für Battleground-Punkte kaufen könnt. Die Inhalte sind aber rein kosmetisch und Kleidung mit Vorteilen sind darin nicht enthalten. Mit jeder gekauften Kisten steigt der Preis für die nächste, also spart ordentlich was an.
  • Steam-Communitymarkt: Habt ihr das nötige Kleingeld und sucht nach einem bestimmten Item, könnt ihr auch den Steam-Markt durchforsten. Aber Vorsicht: Die Preise haben es teilweise in sich und das, obwohl die meisten Items rein kosmetischer Natur sind!

Achtet darauf, dass euch kosmetische Kleidung nicht nur nichts bringt, sondern euch auch noch wertvollen Inventarplatz klauen. Den Luxus eines hübschen Outfits solltet ihr euch also nur gönnen, wenn ihr keinen Platzmangel zu befürchten habt. Welche Kleidung euch gleichzeitig als Inventarerweiterung und Rüstung dient, erfahrt ihr weiter unten.

Wichtige Kleidung und Rüstungs-Items

Nicht alles was glänzt ist Gold und auch wenn ihr vielleicht auf eine coole Schirmmütze steht - auf dem Kopf eures Charakters macht sich ein Helm weitaus besser, denn dieser schützt euch vor Kopfschüssen. Neben den besten Waffen solltet ihr also auch auf dem Schirm haben, welche Kleidung euch schützen kann. In unseren allgemeinen Tipps zu PUBG haben wir schon von der Wichtigkeit der Bratpfanne berichtet. Andere Items schützen dafür andere Körperteile von euch.

Packshot zu PlayerUnknown's BattlegroundsPlayerUnknown's BattlegroundsRelease: PC: 23.3.2017
Xbox One: 4. Quartal 2017
kaufen: Jetzt kaufen:

Rucksäcke sind logischerweise dafür da, um euch mehr Stauraum zu bieten, dafür sind sie aber sonst keine Rüstung. Die folgenden Rucksäcke könnt ihr finden und solltet ihr ausrüsten:

ItemLevelBonus
Rucksack (grau und beige)1Erhöhte Inventar-Kapazität um 150.
Rucksack (grün und grau)2Erhöhte Inventar-Kapazität um 200.
Rucksack (grau und beige)3Erhöhte Inventar-Kapazität um 250.
Werkzeuggürtel1Erhöhte Inventar-Kapazität um 50.

Westen schützen zwar euren Oberkörper, nicht aber die Gliedmaßen. Auch vor Kopfschüssen seid ihr nicht gefeit. Dennoch werden Körpertreffer durch diese Armor reduziert. Neben der Schadensbegrenzung können euch Westen ebenfalls zusätzliche Inventarplätze bescheren:

ItemLevelBonus
Polizei-Weste (Level 1)1Erhöhte Inventar-Kapazität um 50 und Schadensreduktion um 30%.
Polizei-Weste (Level 2)2Erhöhte Inventar-Kapazität um 50 und Schadensreduktion um 40%.
Militär-Weste (Level 3)3Erhöhte Inventar-Kapazität um 50 und Schadensreduktion um 55%.

Aber was bringt euch ein großes Inventar, wenn ihr schon bald eine Kugel kassiert? Legt euch diese Helme an, um Schaden am Kopf zu absorbieren. Nur der Speznas-Helm schützt euch aber vor Schüssen von Scharfschützen:

ItemLevelBonus
Motorrad-Helm (grün und grau)1Schutz vor einigen Waffen, ausschließlich Scharfschützen.
Helm1Schutz vor einigen Waffen, ausschließlich Scharfschützen.
Militär-Helm (Wald und Wüste)2Schutz vor einigen Waffen, ausschließlich Scharfschützen.
Spesnaz-Helm3Schutz vor Kopftreffern, einschließlich Scharfschützen.

Na, was fehlt in eurem PUBG-Kleiderschrank auf keinen Fall? Setzt ihr eher auf Funktionalität oder kommt auch euer Fashion-Sinn nicht zu kurz? Schreibt in die Kommentare, mit welchem Outfit ihr den Battleground betretet!