PlayerUnknown's Battlegrounds hat aktuell einige Probleme. Performance-Sorgen, Cheater-Plagen und Bugs befinden sich im einstigen König des Battle-Royale-Genres. Die Fans äußern seit Wochen Kritik am Spiel. Die Entwickler betonen nun, dass sie zuhören und die Sorgen um PUBG ebenfalls teilen.

Die Fans warten auf große Verbesserungen in PUBG.

PlayerUnknown's Battlegrounds - Steam Early Access Launch-Trailer2 weitere Videos

Wir stimmen der Kritik mm Spiel zu, die viele von euch in letzter Zeit geäußert haben“, heißt es in einem Statement der PUBG Corp. „Darin sind auch die Kommentare zu unseren Bemühungen enthalten, effektiver zu werden und dass das Spiel noch weitere Verbesserungen benötigt. Aktuell entwickeln wir Pläne, wie wir die verschiedenen Probleme von PUBG angehen können. Dabei konzentrieren wir uns auf Server-Performance, Client-Side-Performance, Anti-Cheat und Bugs.“

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Baldige Ankündigung der nächsten Schritte

Das Ganze soll kurz nach dem bevorstehenden PUBG-Turnier PGI bekanntgegeben werden. Dieses findet vom 25. bis 29. Juli 2018 statt. Dann werden wir sehen, wie es mit PUBG in Zukunft weitergeht. Sicher ist, dass sich die Entwickler ranhalten müssen, wenn sie mit der Konkurrenz auch langfristig mithalten wollen.

PlayerUnknown's Battlegrounds ist bereits für PC, Xbox One, Android & iOS (iPad / iPhone / iPod) erhältlich und erscheint am 2018 für PS4. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.