Vor wenigen Tagen haben die Entwickler bei Epic Games einen neuen Spielmodus für ihr Fortnite herausgebracht. Dieser hat frappierende Ähnlichkeiten mit PlayerUnknown's Battlegrounds. Nun soll dieser auch noch völlig kostenlos angeboten werden. Die Entwickler von PUBG haben jetzt Bedenken geäußert.

PlayerUnknown's Battlegrounds - Entwickler ärgern sich über den neuen Modus von Fortnite

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 35/471/47
Kupfert Fortnite von PUBG ab?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nachdem wir uns das wachsende Feedback der Community angeschaut haben und uns auch selbst ein Bild vom Gameplay gemacht haben, äußern wir unsere Sorgen, dass Fortnite die Spielerfahrung kopiert, die durch PUBG bekannt ist“, heißt es in einem Statement des Bluehole Vice-President Chang Han Kim. „Wir hatten eine durchgehende Beziehung zu Epic Games, während wir an PUBG gearbeitet haben. Sie sind die Macher der Unreal Engine 4, die wir für unser Spiel lizensiert haben.“

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Keine Absprache

Wir haben außerdem festgestellt, dass Epic Games Playerunknown's Battlegrounds als Referenz in der Werbung und Kommunikation mit den Fans und der Presse genutzt hat. Das wurde nie mit uns besprochen und wir denken, dass es falsch ist.“

Zudem soll der Battle-Royale-Modus von Fortnite laut Bluehole ganz klare Elemente von PUBG übernommen haben. Aktuell wollen die Entwickler keine Schritte dagegen unternehmen. Allerdings überlegen sie, wie sie die Situation in Zukunft handhaben werden.

PlayerUnknown's Battlegrounds ist bereits für PC erhältlich und erscheint am 4. Quartal 2017 für Xbox One. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.