PlayerUnknown's Battlegrounds verlässt am 21. Dezember den Early-Access nach 6 Monaten und startet in die Launch-Version. Dazu gibt's die neue Wüsten-Map Miramar (News), die im Vorfeld auf den Testservern ausprobiert werden konnte.

Zur Wüsten-Map wird es ab morgen auch eine neue Kletter-Funktion im Spiel geben. Seht die Vorstellung auf der PC Gaming Show im Juni 2017:

PlayerUnknown's Battlegrounds - PC Gaming Show Reveal Video: Vaulting, Climbing, New Weather5 weitere Videos

PUBG ist eines der erfolgreichsten Spiele im Jahr 2017. Und der Hype währt an: Werft ihr einen heimlichen Blick auf die aktuellen Steam-Charts, seht ihr, dass jetzt gerade über 2 Millionen Spieler im Battle-Royal-Modus ihren Kopf hinhalten. Dabei läuft auf der Startseite von Steam der Coundown zum Launch; tick tack, tick tack. Die Frage ist nur: Werden die versprochenen neuen Features reibungslos in Version 1.0 erscheinen?

Steigt eure Vorfreude auf die neue Wüsten-Map bereits? Hier könnt ihr euch die neuesten Bilder zu Miramar ansehen:

Bilderstrecke starten
(5 Bilder)

Probleme beim Matchmaking

Wenn ich schon eine so doofe Frage in den Raum werfe, kann die Antwort nur 'Nein' sein. Die Entwickler von Bluehole und PUBG Corp. äußern sich in einem Blogpost auf Steam zu erwarteten Problemen beim Matchmaking, sobald die neue Map Miramar online gegangen und frei wählbar geworden ist.

Das Problem: Eigentlich sollte der Spieler zufällig auf die Maps geschickt werden, was das Matchmaking natürlich erleichtern würde. Nun bat die Community darum, wählen zu können, ob sie auf Miramar landen oder auf Erangel, was die alte und bis jetzt einzige Karte in PUBG ist.

Und wie die PUBG-Entwickler so sind, wollen sie den Fans diesen Wunsch erfüllen. Auch, wenn das zu Problmen führen könnte:

"Wir haben 3 Team-Modi und zwei Perspektiven - Third-Person- und First-Person-Perspektive. Kommt die Wahl der Karten dazu, haben wir insgesamt 12 Spielmodi. Für eine vollkommene Battle-Royal-Erfahrung braucht es allerdings 100 Spieler. Wenn wir all diese Faktoren kombinieren, könnte es schwierig werden, euch eine solche vollkommene Erfahrung 24 Stunden am Tag zu bieten."

Zum Launch morgen wird Miramar noch nicht frei wählbar sein, allerdings soll die versprochene Funktion später integriert werden. Indessen könnt ihr die neue Klettermechanik im Spiel ausprobieren. In den Patch-Notes auf Steam seht ihr alle Bug-Fixes und Verbesserungen, die mit dem Launch online gehen sollen.

Alles zum Launch:

Freut ihr euch schon auf den Launch? Und was haltet ihr davon, die Maps in Zukunft frei wählen zu können? Die PUBG-Server werden morgen, am 21. Dezember, pünktlich um 3.00 Uhr nachts offline genommen, ehe Version 1.0 installiert wird. Wenn alles nach Plan läuft, solltet ihr ab 8.00 Uhr morgens in die Launch-Version starten können.

PlayerUnknown's Battlegrounds ist bereits für PC, Xbox One, Android & iOS (iPad / iPhone / iPod) erhältlich und erscheint am 2018 für PS4. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.